Deutsche Akademie Rom Casa Baldi (Ausschreibung)

15. Januar 2019
Verbleibende Zeit bis zum Abgabetermin: 34 days

https://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/internation...

 

1910 stiftete der Industrielle Eduard Arnhold dem preußischen Staat ein zur früheren Villa Massimo gehörendes Parkgrundstück mit darauf noch zu errichtenden Gebäuden, um den mit dem "Rom-Preis" der Preußischen Akademie der Künste in Berlin ausgestatteten bildenden Künstlern zweckmäßige Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten zur Verfügung stellen zu können. Während beider Weltkriege wurde die Villa Massimo jeweils beschlagnahmt, später aber wieder zurückgegeben. Die Deutsche Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano ist eine in reizvoller Gebirgslandschaft ca. 55 km östlich von Rom gelegene Künstlerherberge.

Die Deutsche Akademie Rom ist heute Eigentum der Bundesrepublik Deutschland und eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Akademie dient der Förderung hochbegabter deutscher Künstlerinnen und Künstler durch Studienaufenthalte im Ausland.

Außergewöhnlich qualifizierte und begabte, vorrangig jüngere, in ihrer künstlerischen Entwicklung noch offene Künstlerinnen und Künstler der Kunstsparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur und Musik (Komposition), erhalten die Möglichkeit, sich hier durch einen einjährigen Studienaufenthalt in Rom bzw. einen 3-monatigen Studienaufenthalt in der Casa Baldi in Olevano Romano, eingebunden in das römische und italienische Kulturleben, künstlerisch weiter zu entwickeln.

Die Förderung in der Casa Baldi umfasst:
- freie Unterkunft sowie
- ein Barstipendium des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Höhe von monatlich 2.500 € pauschal (einschließlich Reise-, Transport- und Materialkosten)

Den Studiengästen stehen in der Casa Baldi 2 Studios, davon eines mit Atelier unentgeltlich zur Verfügung.
Die Endauswahl findet spätestens Ende Juni statt, so dass die Künstlerinnen und Künstler in der Regel bis Anfang Juli erfahren, ob sie im kommenden Jahr einen Studienplatz in der Villa Massimo oder in der Casa Baldi erhalten. Bei der Casa Baldi sind Beginn und Ende des Studienaufenthalts mit der Direktion der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo abzustimmen.

Das Recht, den Studienaufenthalt in der Villa Massimo und der Casa Baldi anzutreten, wird erst wirksam, wenn die Studiengäste das Statut und die Hausordnung der Deutschen Akademie Rom unterschrieben und sich ausdrücklich zu deren Einhaltung verpflichtet haben.

Bewerbung

Bemerkungen

 

Gefördert werden herausragende professionelle Künstlerinnen und Künstler, die die deutsche Staatsangehörigkeit (mit Hauptwohnsitz und Schaffensmittelpunkt in Deutschland) oder zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mindestens fünf Jahren den ersten Wohnsitz sowie Lebens- und Schaffensmittelpunkt in Deutschland haben und die in ihrer Kunstsparte bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben und dies mit entsprechenden Arbeitsproben belegen können. Studierende sind von einer Förderung ausgeschlossen.