Ich in meiner Welt von morgen - 3. Vechtaer Jugendliteraturpreis - Bundesweites Schreib- und Buchprojekt für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren

15. März 2020
Verbleibende Zeit bis zum Abgabetermin: 51 days


Ich in meiner Welt von morgen
Der 3. Vechta Jugendliteraturpreis
ausgeschrieben von der Stadt Vechta
und dem Geest-Verlag Vechta

Thema:
Ich in meiner Welt von morgen
Ausschreibungszeitraum:
Ab 16.12.2019 - 15.03.2020

Siegerpreis:
1.    Preis 300 Euro
2.    Preis 200 Euro
3.    Preis 100 Euro
und zahlreiche weitere Geld- und Buchpreise

Alle Sieger und weitere ausgewählte Beiträge kommen
in ein Buch, von dem jeder der Autoren des Buches ein
kostenloses Belegexemplar erhält.

Was macht mein Ich aus?
Wie sieht die Welt von morgen aus?
Wie wird das Ichd sich in der Welt von morgen zurechtfinden?
Hat mein Ich überhaupt im Morgen eine Überlebenschance?`
Warum ist mein Ich im Morgen besonders gefragt?
Welche Eigenschaften meines Ichs werden morgen besonders gefragt/besonders wenig gefragt werden?
Wie ist mein Verhalten gegenüber anderen Ichs?
Verliebt sich das Ich noch?
Was macht das Ich von morgen beruflich/privat?
Hat das Ich noch Kinder?
Welche Ausbildung erhält das Ich im Morgen?
Arbeite das Ich im Morgen noch?
Wie versorgt sich das Ich?
Hat das Ich noch Gefühle?
Oder hat es gar mehr Gefühle?
Kennt das Ich im Morgen noch Hass?
Und tausend andere Fragen, mit denen du dich auseinandersetzen darfst.
Schildere uns deine Träume, Gedanken, Reflexionen, deine Gespräche mit anderen.

Wähle die literarische Form, die dir für deine Aussage über das Thema am besten gefällt.
Fiktionaler oder nichtfiktionaler Text:
Tagebuch, Gedicht, Song, Brief, Erzählung,
kleines Theaterstück, Kurzgeschichte
oder oder oder. Es gibt keine Beschränkungen. Du hast also die freie Wahl. Eine erzählte Geschichte (auch Fantasy), ein Essay oder auch ein Gedicht. Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Die Beiträge können in der Freizeit allein, aber auch im Rahmen des Unterrichts oder in Schreibwerkstätten, in der Jugendarbeit etc. verfasst werden. Ein Beitrag kann auch von einer Klasse/Gruppe insgesamt eingereicht werden.
 Jeder Autor kann seinen Beitrag aus besonderen Gründen auch in der Anthologie anonymisieren. Das sollte er dann eigens vermerken.

Die Textlänge ist auf 4 Norm-Seiten A4 à 1500 Zeichen beschränkt.

Bitte nicht vergessen:
Name, Anschrift (möglichst auch Mail-adresse) und unbedingt Alter bei der Einsendung angeben.
Einsendeschluss
ist der 15. März 2020

Teilnehmen dürfen Jugendliche aus der ganzen Bundesrepublik

Die Einsendungen möglichst bitte per Mail (eine doc-Datei als Anhang) mit dem Stichwort
3.. Vechtaer Jugendliteraturpreis‘ an info@geest-verlag.de

Wer das nicht will oder kann, darf seinen Beitrag auch gerne per Post oder persönlich abliefern:
Geest-Verlag
3. Vechtaer Jugendliteraturpreis
Lange Straße 41 a
49377 Vechta

Weitere Informationen erhältst du auf
der Webseite des Geest-Verlags
www.Geest-Verlag.de
oder telefonisch beim Geest-Verlag
Alfred Büngen
Tel. 04447/856580
info@geest-verlag.de



Folgende Preise werden vergeben:
1.    Preis 300 Euro
2.    Preis 200 Euro
3.    Preis 100 Euro
4. bis 10. Preis - weitere Geld- und Buchpreise
Jeder der im Buch vertretenen TeilnehmerInnen erhält ein kostenloses Freiexemplar der Anthologie.
Die Hauptpreise können auf Beschluss der Jury aufgestockt oder die Gesamt-Gewinnsumme kann anders gestaffelt werden.

Workshop Literarisches Schreiben:
10 ausgewählte Teilnehmer (müssen nicht die Siegerbeiträge sein) werden zu einem Tagesworkshop  mit abendlicher Lesung nach Vechta eingeladen.

Zum Wettbewerb wird es eine Buchpremiere geben, zu der alle beteiligten Jugendlichen und ihre Familien eingeladen werden. Geplant sind zudem weitere Lesungen in den verschiedenen Städten und Ortschaften der TeilnehmerInnen.

Mit der Einsendung eines Beitrags erkennt der Autor/die Autorin an, dass sein/ihr Text in der Anthologie des Wettbewerbs und zu Werbe-zwecken auch auf den Webseiten des Geest-Verlags und der Stadt Vechta veröffentlicht werden kann. Das Urheberrecht bleibt bei den Autoren/den Autorinnen.

Von minderjährigen Verfassern benötigen wir vor der Veröffentlichung in der Anthologie eine Einverständniserklärung der Erziehungs-berechtigten. Diese sollte der Zusendung auch bereits beigelegt werden.
Ein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung kann nicht erhoben werden.

Durchführender des Wettbewerbs ist
der Geest-Verlag in Vechta in Zusammen-arbeit mit der Stadt Vechta und dem Verein Kultur lebt e. V., Vechta.