Peter-Härtling-Preis (Ausschreibung)

8. Juli 2022
44 days remaining

Die seit 1984 alle zwei Jahre vergebene Auszeichnung wird von Beltz & Gelberg gestiftet und verliehen. Der Peter-Härtling-Preis ist mit 3000.– Euro dotiert. Beltz & Gelberg wird das Manuskript in seinen Programmen als Buch veröffentlichen. Beltz & Gelberg lädt auch in diesem Jahr wieder Autorinnen und Autoren ein, sich mit einem unveröffentlichten Text um den Peter-Härtling-Preis zu bewerben.

Gesucht werden Manuskripte für ein Kinder- oder Jugendbuch in deutscher Sprache, das sich an Leser_innen im Alter von 8 bis 15 Jahren richtet. Eingereicht werden können Prosatexte, die sich erzählend, unterhaltend, poetisch und phantasievoll und nah an der Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen orientieren. Bilderbuchtexte, Gedichte und ähnliche Kurztexte werden nicht berücksichtigt.

Tilman Spreckelsen | Frankfurter Allgemeine Zeitung (Jury-Vorsitz)
Susan Kreller | Autorin
Ramona Lenz | Buchhändlerin
Christian Demandt | Literaturvermittler
Barbara Gelberg | Lektorin Beltz & Gelberg

Einsendeschluss ist der 8. Juli 2022.

Ablauf
• Die Jury entscheidet im Herbst 2022 über den oder die Preisträger_in.
• Die Preisvergabe erfolgt im Mai 2023.
• Die Jury behält sich vor, den Preis gegebenenfalls zu teilen oder nicht zu vergeben, wenn
keines der eingereichten Manuskripte als preiswürdig anerkannt wird.
• Die Entscheidung der Jury ist auf dem Rechtsweg nicht anfechtbar.
• Der preisgekrönte Text erscheint als Buch im Programm von Beltz & Gelberg.

Mit der Einreichung gewähren die Autor_innen dem Verlag das Recht, das Manuskript zu den üblichen Vertragsbedingungen zu veröffentlichen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Verlag nicht alle Teilnehmer_innen am Peter Härtling-Preis über die Vergabe des oder der Preisträger_in informieren kann. Der Verlag trägt Sorge dafür, dass die alle anderen eingereichten Manuskripte nach Bekanntgabe des Preises unwiderruflich gelöscht werden und nicht in falsche Hände kommen.

 

Bewerbung