Struwwelpippi-Autorenresidenz

31. Dezember 2018
Verbleibende Zeit bis zum Abgabetermin: 18 days

Die Struwwelpippi-Autorenresidenz wird 2019 zum 18. Mal in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium Luxemburg, vom Centre national de littérature und von der Stadt Echternach ausgeschrieben.

Echternach, eine 5.500·Einwohnerstadt im Herzen der kleinen Luxemburger Schweiz, ist eine der ältesten Christianisierungs- und Kulturstätten Europas. Der irische Wandermönch Willibrord (+ 739) gründete hier 698 eine Abtei, die im 10. und 11. Jahrhundert ein bedeutendes Scriptorium hervorbrachte. Echternach liegt an der Römerstraße Via Epternacensis zwischen den Universitätsstädten Metz, Trier, Aachen, Lüttich und Luxemburg.

Gesucht wird
eine deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautorin / ein deutschsprachiger Kinder- und Jugendbuchautor, die/der bereit ist, für die Dauer von einem Monat (20. Mai bis 16. Juni 2019) in Echternach zu leben und zu arbeiten und dabei ein sprachliches Umfeld, das durch ein Neben-, Mit- und Gegeneinander von Letzebuergesch, Deutsch und Französisch gekennzeichnet ist, zu erkunden.

Der Aufenthalt
fällt zusammen mit der alljährlichen Springprozession zu Ehren des heiligen Willibrord, einem mittelalterlichen Brauch, der bis zum heutigen Tag nichts an Einmaligkeit und Attraktivität verloren hat und seit 2010 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO gehört.

Die Autorin / der Autor
wohnt in einem spätgotischen Patrizierhaus im Zentrum der Stadt. Sie/Er erhält ein einmaliges Stipendium von 5.000 Euro, eine Pauschale für Reise- und Aufenthaltskosten und sie/er kann auf organisatorische Betreuung vor Ort zurückgreifen.

Für die Dauer der Residenz
besteht Präsenz- und Teilnahmepflicht am kulturellen Leben, z.B. an der Springprozession. Die Autorin / Der Autor soll dabei zwei öffentliche Veranstaltungen in Echternach sowie mehrere Lesungen an Luxemburger Schulen (Alter 8-14 Jahre, also 3. bis 10. Klasse) bestreiten; erwünscht ist die Kontaktaufnahme zu Schriftstellerkollegen und den Medien in Luxemburg. Auch wird erwartet, dass der Echternach-Aufenthalt seinen konkreten Niederschlag mindestens in einem Werkstattbericht der Autorin / des Autors findet.

Bewerben
kann sich, unabhängig von Alter oder Staatsangehörigkeit, jede/jeder deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautorin/-autor, die/der bereits in Buchform publiziert hat und deren/dessen Bücher für Klassenlesungen verfügbar sind.

Grundlage für die Bewerbung
ist die Anerkennung der oben formulierten Rahmenbedingungen. Die Bewerber übersenden per Post dem Centre national de littérature unter dem Kennwort »Struwwelpippi« eine repräsentative Auswahl ihrer im Buchhandel erhältlichen Veröffentlichungen sowie ein CV (mit Foto) und eine umfassende Bibliographie.

Über die Vergabe
entscheidet eine unabhängige, aus Vertretern des Centre national de littérature, des Kulturministeriums und der Stadt Echternach zusammengesetzte Jury.

Bewerbungsschluss
ist der 31. Dezember 2018 bei
     Centre national de littérature
     Kennwort »Struwwelpippi«
     2, rue Emmanuel Servais, L-7565 Mersch
     Tel.: 00352 I 32 69 55 1 I Fax: 00352 I 32 7090
     www.literaturarchiv.lu