wir sind lesenswert - ein wettbewerb für literatur

15. April 2021
Verbleibende Zeit bis zum Abgabetermin: 44 days

Das Thema für den Wettbewerb ist die folgende Zeile aus dem Gewinnertext von Nadia: "und wenn sie ganz unbemalt aufwacht".

Gemeinsam mit der Zeile hat uns Nadia auch ein paar Inputvorschläge mitgeteilt, die so schön sind, dass wir sie euch natürlich auch nicht vorenthalten wollen:

- ein Neubeginn: in einer Beziehung, eine Entscheidung, die etwas verändert, ein Schritt in eine neue Richtung, ein neuer Tag, eine neue Idee
- unbemalt im Gegensatz zu ausformuliert: Was gibt uns Raum? Welche Stellen sind noch weiß, und zu welchen Farben greifen wir?
- unbemalt im Kontext der Farben: gerade sind wir viel mit Farben umgeben: z.B. aktuell durch die Corona-Ampel, ich denke aber auch an Rassismus und Hautfarben, an Blacklivesmatter, dann gibt es noch vieles andere, wie Stimmungsfarben, Bedeutungen der Farben
- der Mensch ist in vieler Hinsicht geprägt, von Konventionen, Kultur, Umfeld, insofern ist seine Umgebung bestimmt, im metaphorischen Sinne "bemalt", können wir unbemalt aufwachen und neu geprägt werden?
- in einem fantastischen Kontext: wenn Bilder und Farben tatsächlich verschwinden, wenn man sich plötzlich in einem Schwarz-weiß-film wiederfindet
- und jeder kann es frei ganz für sich auslegen.

Weitere Inspirationen gibt es laufend auf unserer Instagramseite.

DIE JURY
- Assoz. Prof. Ma. Dr.phil. Christian Neuhuber - Lehrbefugnis im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft
- Sirka Elspaß (fredminuserika)
- Nadia Rungger (Gewinnerin 1. Wettbewerb)

Das Lesefest
WANN: 1. Jahreshälfte evtl. Mai - Termin wird noch bekannt gegeben
WO: Ort wird noch bekannt gegeben aber auch via Youtube Live

Der Ablauf
- Lesung der Wettbewerb-Teilnehmer:innen
- Sirka Elspaß präsentiert ihre Lyrik
- Präsentation des Gewinnertextes

Zuerst lesen die Teilnehmenden des Wettbewerbs ihren Text. Jede:m Lesende:n gehört die Bühne für 10 Minuten, danach werden wir uns noch kurz über den Beitrag unterhalten. Bevor der:die Gewinner:in gekürt wird, gibt Sirka Elspaß (fredminuserika) einen Einblick in ihre Lyrik.

Preis: Büchergutschein, der/die GewinnerIn legt das Thema für den nächsten Wettbewerb fest und darf auch Teil der Jury werden, Veröffentlichung in einem Magazin

Bewerbung

Texteinsendungen sind natürlich jederzeit unter hello@wirsindlesenswert.com möglich.
Der Text sollte eine Schnittstelle zum Überbegriff finden.

FAQ rund um den Wettbewerb:
Wie lang darf die Einsendung sein?
Da die Beiträge im Rahmen einer Lesung vorgestellt werden, soll das Vorstellen des Textes nicht länger als 10 Minuten dauern. Dann haben wir noch 5 Minuten, um über deine Idee zu plaudern.

Muss die Einsendung auf Deutsch verfasst sein?
Jein. Sagen wir mal so – der größte Teil sollte auf Deutsch verfasst sein. Wir wollen aber natürlich niemanden ausschließen. Wenn du Passagen zusätzlich in einer anderen Sprache vortragen willst, geht das natürlich. Grundsätzlich gilt auch hier, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wie lang darf die Einsendung sein?
Da die Beiträge im Rahmen einer Lesung vorgestellt werden, soll das Vorstellen des Textes nicht länger als 10 Minuten dauern. Dann haben wir noch 5 Minuten, um über deine Idee zu plaudern.

Warum braucht ihr die persönlichen Kontakt-Angaben?
Damit wir die Leute zum Lesen einladen können, brauchen wir ein paar private Angaben: deinen vollständigen Namen und, deine E-Mailadresse und deine Telefonnummer. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Toll wäre, wenn diese Daten in der Kopf- bzw. der Fußzeile deiner Einsendung wären – dann ist es auch für uns übersichtlich.

Muss ich in Graz leben, um am Wettbewerb teilzunehmen?
Die Lesung selbst wird in Graz stattfinden. Schön wäre natürlich, wenn du (falls du ausgewählt wirst) dabei sein könntest.

Ansprechpartner/in:

Wir sind lesenswert
hello(at)wirsindlesenswert.com