Ullmann, Günter

Günter Ullmann

1940 in Greiz geboren, 1966 Abitur, konnte aus politischen Gründen nicht studieren, Arbeit auf dem Bau, nach einer Petition gegen die Abschiebung von Reiner Kunze und die Ausbürgerung von Wolf Biermann Verhöre durch die Staatssicherheit und in der Folge stationäre psychologische Behandlung. Nach der Wende Kultursachbearbeiter in der Stadtverwaltung Greiz.
Günter Ullmann malt und schreibt seit 1966.
2004 erhielt er die Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung.
Günter Ullmann verstarb im Mai 2009.
Im Geest-Verlag erhältlich von Günter Ullmann:

Mein Traumbaum. Kindergedichte
ISBN 3-937844-11-1
Mein Traumbaum. Ein Kindergedicht
ISBN978-3-86685-106-5
Ein Tintenfisch springt über die Klassenbänke. Kindergedichte
ISBN 3-934852-68-8
Vorsicht Baustelle
ISBN 978-3-86685-139-1
Schwarze Schafe lesen Camus. Lyrik und Prosa
ISBN 3-936389-94-2
Steinlicht. Gedichte, Aphorismen, Epigramme und kurze Prosa
ISBN 3-936389-01-2
Kirschbaum vorm Fenster. Erinnerungen - Notizen und Splitter
ISBN 3-937844-77-5
Wolkenlicht. Gedichte, Aphorismen und Kurzprosa
ISBN 978-3-86685-024-8
Der Greizer Kreis. Anthologie
ISBN 3-936389-44-6
Schreiben in Greiz. Eine Anthologie
ISBN 3-937844-55-4

Autoren: 

autorenbild: 

ullmann.jpg