Walther, J. Monika

J. Monika Walther, geboren 1945 in Leipzig, stammt aus einer jüdisch-protestantischen Familie, aufgewachsen in Leipzig und Berlin – und kreuz und quer in der ganzen Westrepublik; lebt seit 1966 im Münsterland und den Niederlanden, arbeitet seit 1976 als Schriftstellerin: Prosa, Hörspiel, Lyrik. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Sie ist eine „der bekanntesten deutschsprachigen Hörspielautorinnen.“

Für die Erzählung „Schiffsvogel“ erhielt J. Monika Walther 2007 den Preis der Westdeutschen Lottogesellschaft  und GWK; für „Himmel und Hölle“ 2008 in Zürich des Montblanc-Bolero-Shortstory-Preises; die Erzählung „Kornblumenblau“ ist im Ariadne Krimi 1186 (Kurzkrimis aus Ost und West) zu lesen. 2010 erhielt sie ein Stipendium des International writers and translators house in Ventspils/Lettland. J.M. Walther ist erste Vorsitzende der Autorinnenvereinigung e.V.

2010 erschien der Erzählband „Das Gewicht der Seele“, 400 Seiten Prosa im Mentis Verlag, herausgegeben von Iris Nölle-Hornkamp.

Und: Goldbroiler –oder die Beschreibung einer Schlacht. Eine Kriminalgeschichte, 254 Seiten im Geest Verlag.

Mehr unter: www.jmonikawalther.eu

www.jmonikawalther.de

Autoren: