Berlin mit Akzent - Interviews mit Migranten

Autor: 

coverberlin.jpg

Interviews mit Migranten

Herausgegeben von
Ruža Kanitz
Mardela Mesias Zeuke
und Inbal Rosenberg
Vorwort
von Cornelia Schmalz-Jacobsen

Geest-Veerlag 2011

ISBn 978-3-86685-300-3

324 S., 12,50 Euro

 

„Berlin mit Akzent gibt ein Stück der alltäglichen bunten Berliner Vielfalt wieder. Freude, Enttäuschungen, Sehnsüchte, Überraschungen – und sehr, sehr viel Lebensmut!  Es ist ein lohnender Blick auf diese Stadt aus einer anderen Perspektive und mit anderen Augen“, schreibt Cornelia Schmalz- Jacobsen in ihrem Vorwort. Das Buch ist das ‚männliche Pendant‘ zu dem 2006 von Ruža Kanitz herausgegeben Buch ‚Die fremde Nachbarin‘, das zu einem äußerst erfolgreichen Buch in der Migrationsarbeit wurde. Die Herausgeberinnen haben auch in diesem Buch ihre Interviewpartner (u. a. Wladimir Kaminer) erzählen lassen, sodass vielschichtige Dokumentationen ihres Lebensgefühls entstanden.

 

Ruža Kanitz
wurde 1961 in Kroatien geboren.Sie absolvierte an der Fachhochschule in Koper/Slowenien eine Ausbildung als technische Zeichnerin. 1982 kam sie nach Berlin und war lange Zeit als Finanzbuchhalterin beschäftigt. 2006 Herausgeberin der Anthologie „Die fremde Nachbarin“ im Geest Verlag.
2009 erschien ihr Roman „Polenta oder Milchkaffee“ gleichfalls im Geest Verlag. Sie ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.

Mardela Mesias Zeuke
wurde 1973 in Ecuador geboren. Sie absolvierte in ihrem Heimatland eine Studium in Aquakultur, 1998 kam sie nach Deutschland, unterrichtete  als Tanzlehrerin für verschiedene Institutionen. Sie ist mit einem Deutschen ver-heiratet, hat zwei Kinder und befindet sich in einer pädagogische Ausbildung.

Inbal Rosenberg
wurde 1963 in einem Kibuz in Israel geboren. Im Jahre 1983 kam sie nach Freiburg, wo sie ein Chemiestudium absolvierte. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in den USA zog sie 1994 nach Berlin. Sie ist mit einem Deutschen verheiratet, hat zwei Kinder und unterrichtet Hebräisch und Chemie.