Es kann jeden treffen: Ein Lesebuch der Essener Autorenschule mit Hidir Celik

Leo van Treeck (Hrsg.):

Es kann jeden treffen.

Ein Lesebuch der

Essener Autorenschule

mit Hidir Celik.

Projektleitung und -koordination:

Peter Gutsche, Artur Nickel

Redaktion/ Lektorat: Artur Nickel

Cover: Tobias Schäfers

Geest-Verlag, Vechta-Langförden 2007

ISBN 978-3-86685-101-6

10 Euro

Manchmal blicke ich abends in den Spiegel, doch zeigt mir das Spiegelbild jemanden, den ich nicht kenne. Hin und wieder höre ich diese Person weinen und wüsste gerne, wer sie ist. Dann aber will ich sie einfach nur vergessen. Seit mir dieses Spiegelbild zum ersten Mal begegnet ist, versuche ich herauszufinden, wer ich bin und wohin ich gehöre. (Jan-Niklas Bruchhagen)

 

Die Klasse 5 E sowie die Grundkurse Philosophie und Evangelische Religion aus dem 11. Jahrgang der Erich Kästner-Gesamtschule haben dieses dritte Buchprojekt der Essener Autorenschule im Sommer 2007 durchgeführt. Sie haben ein ganzes Kaleidoskop an Texten verfasst. Die wichtigsten und interessantesten liegen nunmehr in diesem Lesebuch gesammelt vor. Jeder einzelne von ihnen hat seine Botschaft in dem, was er sagt und wie er dies tut. Man muss sie nur lesen. Und verstehen. Dann kommt man dem, was diese Kinder und Jugendlichen umtreibt, ein großes Stück näher. Und nicht nur ihnen, sondern allen, die in ihrem Alter sind. Denn die Texte sprechen für sich.

 

coverautorenschule.jpg
Leo van Treeck (Hrsg.):

Es kann jeden treffen.

Ein Lesebuch der

Essener Autorenschule

mit Hidir Celik.

Projektleitung und -koordination:

Peter Gutsche, Artur Nickel

Redaktion/ Lektorat: Artur Nickel

Cover: Tobias Schäfers

Geest-Verlag, Vechta-Langförden 2007

ISBN 978-3-86685-101-6

10 Euro

Manchmal blicke ich abends in den Spiegel, doch zeigt mir das Spiegelbild jemanden, den ich nicht kenne." data-share-imageurl="">