Gloger, Karin: Ich werd' mich nicht los

Autor: 

covergloger.jpg

 Karin Gloger

Ich werd' mich nicht los

Gelebtes und Erlebtes

Geest-Verlag 2008

ISBN 978-3-86685149-8


400 S., 14 Euro

 

 

Nach dem großen Erfolg ihres ersten Ban­des Lullikak & Co, legt die
Autorin im vorliegenden Buch erneut heitere und nachdenkliche
Geschichten über das Leben einer Familie vor. Auf dem Hintergrund des
eigenen Erlebens gelingt es ihr, alltägliches Geschehen in Beruf,
Freizeit und Familie dar­zu­stellen, das jeder kennen wird. Durch die
besondere Sicht- und Handlungsweise der Erzählerin (Ich werd’ mich
nicht los!) bekommt diese Wirklichkeit jedoch eine besondere Nuance -
oft überraschend und heiter.
Eine Lesespaß für die ganze Familie, der Anlass sein wird, über eigenes Erlebtes zu sprechen.

Karin Gloger wurde 1950 in Gavendorf bei Uelzen geboren und wuchs mit zwölf  Geschwistern auf.
Als ältestes Mädchen musste sie früh Aufgaben übernehmen, zuerst Babys
füttern, baden, wickeln, später Riesenportionen  Kartoffeln schälen und
für die 15-köpfige Familie das Essen kochen.
Für ihre Geschwister war sie die Ersatzmutti, ein Grund mit, warum es nur einen Beruf für sie geben konnte:  Krankenschwester.
Sie sagt immer, sie habe so ein großes Herz, da hätten viele Menschen Platz.
Noch heute ist sie im medizinischen Beruf tätig. Sie wohnt mit ihrer Familie im Raum Hannover.
Ihre erste Veröffentlichung, Lullikak & Co. Familiengeschichten
(ISBN 3-86685-022-0), gleichfalls im Geest-Verlag erschienen, vereint
Erzählungen über den Alltag eines Familien­gesche­hens in den 50er und
60er Jahren,

 Karin Gloger

Ich werd' mich nicht los

Gelebtes und Erlebtes

Geest-Verlag 2008

ISBN 978-3-86685149-8


400 S., 14 Euro

 

 

Nach dem großen Erfolg ihres ersten Ban­des Lullikak & Co, legt die Autorin im vorliegenden Buch erneut heitere und nachdenkliche Geschichten über das Leben einer Familie vor." data-share-imageurl="">