Identität als Lebensthema

Identität als Lebensthema.
Festschrift für Arnold Schäfer.
Herausgegeben von Agnes Holling,
Eberhard Ockel, Robert Siedenbiedel.
Vechta-Langförden. Geest-Verlag 2007
ISBN 978-3-86685-102-3
514 S., 20 Euro

 

Die vorliegende Festschrift ist einem spontanen Entschluss entsprungen. Auf einer Veranstaltung der Hochschule Vechta trafen sich die drei Herausgeber, ein akademischer Schüler und späterer wissenschaftlicher Assistent des Jubilars, Dr. Robert Siedenbiedel, eine akademische Schülerin und spätere Kollegin, Prof. Dr. Agnes Holling, sowie ein Kollege und Sympathisant des mit dieser Festschrift Beschenkten, Prof. Dr. Eberhard Ockel. Sie kamen im Gespräch über hochschulpolitische und -geschichtliche Fragen zu der Auffassung, dass Prof. Dr. Arnold Schäfer, Allgemeiner Pädagoge und Philosoph, anlässlich seines 80. Geburtstages am 31.12.2006 für seine Lehr- und Forschungsleistungen in Vechta durch eine Festschrift geehrt werden müsste. Diese Idee zündete und wirkte als Startschuss. ....

Wir haben uns für den Titel „Identität als Lebensthema" entschieden, weil er sich wie ein roter Faden durch das Leben und die Lehre und Forschung des nun über 80-Jährigen zieht.

Um die Beiträge ein wenig zu bündeln, haben wir uns für fünf Teile entschlossen:

Der Teil Erziehung und Bildung enthält Beiträge

-      von Prof. Dr. Hartmut Hacker, der lange lehrend und forschend im Bereich Schulpädagogik an der Universitätsabteilung Vechta tätig war und währenddessen und seitdem in regem Gedankenaustausch mit dem Jubilar steht,

-      von Prof. Dr. Agnes Holling, ehemals lehrend und forschend im Bereich Allgemeine Pädagogik und Frühpädagogik an der Hochschule Vechta tätig; sie hat insbesondere eine Auswahl von Schriften des Jubilars aus der Perspektive der Kindheitsforschung reflektiert,

-      von Dr. Thomas Jung, einem ehemaligen Wissenschaftlichen Assistenten des Jubilars,

-      von Prof. Dr. Rudolf W. Keck, emeritierter Professor für Schulpädagogik an der Universität Hildesheim und ehemaliger wissenschaftlicher Assistent des Geehrten,

-      von Prof. Dr. Lutz Koch, Lehrstuhlinhaber für Allgemeine Pädagogik an der Universität Bayreuth und mit dem Jubilar vertraut durch jahrelange Zusammenarbeit in der Kommission „Bildungs- und Erziehungsphilosophie" der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft,

-      von Prof. Dr. Wilfried Lippitz, Professor für Systematische/Vergleichende Erziehungswissenschaft an der Justus-von-Liebig-Universität Gießen und ehemaligem Nachfolger des Jubilars am Universitätsstandort Vechta, zusammen mit seinen Mitarbeiterinnen Heike Faber und Melanie Kusterer,

-      von Prof. Dr. Jörg Ruhloff, Professor für Erziehungswissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal,

-      von Prof. Dr. Klaus-Dieter Scheer, forschend und lehrend im Bereich Sozialpädagogik an der Hochschule Vechta tätig und lange mit dem Jubilar freundschaftlich verbunden,

-      von Dr. Robert Siedenbiedel, Realschullehrer, einem akademischen Schüler und wissenschaftlichen Assistenten und Doktoranden des Jubilars,

-      von Prof. Dr. Annette Stroß, lehrend und forschend im Bereich Allgemeine Pädagogik an der Hochschule Vechta tätig,

-      von Prof. Dr. Lothar Wigger, Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Dortmund, der nach dem Jubilar die Stelle des Professors für Allgemeine Pädagogik an der Universitätsabteilung Vechta kurzfristig innehatte.

 

Der Teil Sprache und Literatur enthält Beiträge

-      von Prof. Dr. Eberhard Ockel, Germanist und Sprach- und Sprechwissenschaftler an der Hochschule Vechta,

-      von Gudrun Schulz, ehemalige Professorin für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik an der Hochschule Vechta,

-      von Cem Sengül, Doktorand an der freien Universität Berlin und ehemaliger Student bei Prof. Schäfer,

-      von Prof. Dr. Jürgen Thöming, ehemaliger Germanist und Literaturwissenschaftler an der Hochschule Vechta, zusammen mit der Theaterwissenschaftlerin Dr. Anja-Rosa Thöming aus Bremen,

-      von Prof. Dr. Wilfried Wittstruck, Professor für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik an der Hochschule Vechta.

 

Der Teil Philosophie und Theologie enthält Beiträge

-      von Prof. Dr. Karl Josef Lesch, als katholischer Theologe lehrend und forschend im Bereich Religionspädagogik an der Hochschule Vechta tätig,

-      von Prof. Dr. Friedrich Janssen, ehemals lehrend und forschend als katholischer Theologe der Hochschule Vechta tätig im Bereich Fundamentaltheologie,

-      von Prof. Dr. Wolfgang H. Pleger, als Philosoph lehrend und forschend an der Universität Koblenz-Landau tätig und ehemaliger Assistent von Prof. Dr. Ingetrud Pape, der frühverstorbenen Gesprächspartnerin und Philosophin am Universitätsstandort Vechta,

-      von Prof. Dr. Klaus Rohmann, als katholischer Theologe ehemals lehrend und forschend an der katholischen Fachhochschule Norddeutschland für Sozialwesen in Vechta und Osnabrück,

-      von Prof. Dr. Ralph Sauer, ehemals lehrend und forschend als katholischer Theologe im Bereich Religionspädagogik an der Hochschule Vechta.

 

Der Teil Milieu - Region - Gesellschaft enthält Beiträge

-      von Dr. Helmut Gross, ehemals lehrend und forschend tätig im Bereich Soziologie an der Hochschule Vechta

-      von Prof. Dr. Ingo Mose, als Geograph lehrend und forschend an der Carl-von Ossietzky-Universität Oldenburg und ehemaliger Student des Jubilars,

-      von Prof. Dr. Werner Schreiber, lehrend und forschend tätig im Bereich Sozialpädagogik an der Hochschule Vechta.

 

Der Teil Hommage an den akademischen Lehrer enthält einen Beitrag

-      von Dr. Reinhard Fischer, Leiter der Montessori-Forschungsstelle an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und ehemals Student des Jubilars.

 

 

coverschaefer.jpg
Identität als Lebensthema.
Festschrift für Arnold Schäfer.
Herausgegeben von Agnes Holling,
Eberhard Ockel, Robert Siedenbiedel." data-share-imageurl="">