Do., 24. März - „an den seiten die irrtümer" -- Buchpremiere Reinhard Rakow Texte zu Kunst, Musik und Literatur Schifffahrtsmuseum Brake

Do., 24. März - „an den seiten die irrtümer" -- Buchpremiere Reinhard Rakow Texte zu Kunst, Musik und Literatur Schifffahrtsmuseum Brake


Reinhard Rakow stellt morgen Abend sein Neues Buch im Schiffahrtsmuseum in Brake vor


 

Literatur

Geschichten aus einem umfangreichen Fundus

 

Schriftsteller und Maler Reinhard Rakow liest am Donnerstag im Schifffahrtsmuseum

 

Brake (link is external) Auf einen Streifzug durch 20 Jahre Kultur vor Ort nimmt der Schriftsteller und Maler Reinhard Rakow die Gäste am Donnerstag, 24. März, ab 19 Uhr mit. Im Haus Borgstede & Becker des Schifffahrtsmuseums an der Breiten Straße 9 liest der Organisator der Berner Bücherwochen aus seinem aktuellen Buch „An den Seiten die Irrtümer“.

Unter dem Untertitel „Frantz hüpft den Tuttis hinterher“ versammelt Reinhard Rakow einen Querschnitt seines eigenen literarischen Schaffens vom Tagebucheintrag über Zeitungsartikel bis hin zu Reden und Essays rund um Kunst, Musik und Literatur im Oldenburger Land.

Mal nachdenklich, mal nadelstichig, mal einfühlsam, mal engagiert: Reinhard Rakow, geboren 1952 in Gelnhausen, lebt und arbeitet in Berne als Autor, Herausgeber und Maler. Neben fünf eigenen Büchern (Romane, Novelle, Gedichte, Malerei), hat er in den vergangenen Jahren auch diverse Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien sowie Feuilletonbeiträge zu verbuchen.

Karten für die Veranstaltung gibt es für acht Euro € an den Museumskassen der Häuser in Brake (Breite Straße 9 sowie Kaje 8) und Elsfleth (Weserstraße 14). Auch bei der Buchhandlung Gollenstede (link is external), Breite Straße 8, sind Karten erhältlich, Restkarten zum gleichen Preis an der Abendkasse.

 Am Donnerstag, 28. April, ist Reinhard Rakow erneut im Schifffahrtsmuseum (link is external) zu Gast, diesmal zusammen mit Sabine Schulz aus Brake. Gegeben wird ab 19 Uhr dann eine Hörspielfassung von Reinhard Rakows Erzählung „Dass alles so rein bleibt“. Sabine Schulz liest die Rieke Frerichs, eine Landfrau, die in wirtschaftlich schwieriger Zeit den Laden zusammenhalten muss, Reinhard Rakow den Tom, ihren pubertierenden Sohn.

Anmeldung: Schifffahrtsmuseum Brake (link is external), Telefon 04401/6791.

veranstaltungsdatum: 

24. März 2016

Lesungen: 

24.03.16