Pressegespräch zur neuen Jugendanthologie für Jugendliche des Ruhrgebiets am kommenden Mittwoch im Grend in Essen

Pressegespräch zur neuen Jugendanthologie für Jugendliche des Ruhrgebiets am kommenden Mittwoch im Grend in Essen


 


Die neue Ausschreibung der Essener Anthologien für Kinder und Jugendliche im Ruhrgebiet

Sehr geehrte Damen und Herren,

ganz herzlich möchte ich Sie zu einem Pressegespräch einladen, um Ihnen das neue Buchprojekt vorzustellen, das das Kulturzentrum Grend (Essen) gemeinsam mit dem Geest-Verlag (Vechta) durchführt. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 20 Jahren mit und ohne Migrationsgeschichte im ganzen Ruhrgebiet. Das Thema: WER ich WO bin !?

Das Pressegespräch findet statt am

Mittwoch, den 8.3.2017, um 11.00 Uhr

im Kulturzentrum Grend

Westfalenstraße 311 in 45276 Essen.

Begrüßen werden Sie dort Herr Brackmann, der Geschäftsführer vom Grend, Herr Büngen, der Leiter vom Geest-Verlag, Herr Aydemir vom Elternverband und Lehrerverein Ruhr und ich als Herausgeber der Essener Anthologien. Das Ziel dieser Arbeit ist es bekanntlich,

o Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren mit und ohne Migrationsgeschichte in der Familie zum freien Schreiben anzuregen,

o ihnen bis in bildungsferne Schichten hinein über das Schreiben neue Perspektiven zu eröffnen, wie sie sich mit ihren Vorstellungen in unsere Gesellschaft einbringen können,

o ihnen ein literarisches Podium für eine gelungene Verständigung mit sich selbst und anderen zu bieten,

o für sie Leistungsanreize zu schaffen, indem herausragende literarische Einzelleistungen mit der Aufnahme in die Anthologie belohnt werden.

Wir alle freuen uns im Interesse der Kinder und Jugendlichen auf Ihr Kommen, um mit Ihnen gemeinsam das neue Projekt zu starten. Rückfragen? Gerne!

Mit freundlichen Grüßen

artur nickel

Kontakt:

Westfalenstraße 311

45276 Essen

Tel.: 0201 - 8513210

und 02327/974246

Email: arturnickel@web.de (link sends e-mail)

www.arturnickel.de (link is external)

 

veranstaltungsdatum: 

8. März 2017

Lesungen: 

08.03.17
Pressegespräch zur neuen Jugendanthologie für Jugendliche des Ruhrgebiets

Pressegespräch zur neuen Jugendanthologie für Jugendliche des Ruhrgebiets


  am kommenden Mittwoch im Grend in Essen


Die neue Ausschreibung der Essener Anthologien für Kinder und Jugendliche im Ruhrgebiet

Sehr geehrte Damen und Herren,

ganz herzlich möchte ich Sie zu einem Pressegespräch einladen, um Ihnen das neue Buchprojekt vorzustellen, das das Kulturzentrum Grend (Essen) gemeinsam mit dem Geest-Verlag (Vechta) durchführt. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 20 Jahren mit und ohne Migrationsgeschichte im ganzen Ruhrgebiet. Das Thema: WER ich WO bin !?

Das Pressegespräch findet statt am

Mittwoch, den 8.3.2017, um 11.00 Uhr

im Kulturzentrum Grend

Westfalenstraße 311 in 45276 Essen.

Begrüßen werden Sie dort Herr Brackmann, der Geschäftsführer vom Grend, Herr Büngen, der Leiter vom Geest-Verlag, Herr Aydemir vom Elternverband und Lehrerverein Ruhr und ich als Herausgeber der Essener Anthologien. Das Ziel dieser Arbeit ist es bekanntlich,

o Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren mit und ohne Migrationsgeschichte in der Familie zum freien Schreiben anzuregen,

o ihnen bis in bildungsferne Schichten hinein über das Schreiben neue Perspektiven zu eröffnen, wie sie sich mit ihren Vorstellungen in unsere Gesellschaft einbringen können,

o ihnen ein literarisches Podium für eine gelungene Verständigung mit sich selbst und anderen zu bieten,

o für sie Leistungsanreize zu schaffen, indem herausragende literarische Einzelleistungen mit der Aufnahme in die Anthologie belohnt werden.

Wir alle freuen uns im Interesse der Kinder und Jugendlichen auf Ihr Kommen, um mit Ihnen gemeinsam das neue Projekt zu starten. Rückfragen? Gerne!

Mit freundlichen Grüßen

artur nickel

Kontakt:

Westfalenstraße 311

45276 Essen

Tel.: 0201 - 8513210

und 02327/974246

Email: arturnickel@web.de (link sends e-mail)

www.arturnickel.de (link is external)

 

veranstaltungsdatum: 

8. März 2017

Lesungen: 

08.03.17
Tanja Wenz liest in der Stadtbibliothek Langen aus "Fips und der kleine Marder Herdubär oder Geschichten aus dem Wald"

Tanja Wenz liest in der Stadtbibliothek Langen aus "Fips und der kleine Marder Herdubär oder Geschichten aus dem Wald"

08.03.2017
Lesung in der Stadtbibliothek Langen aus "Fips und der kleine Marder Herdubär oder Geschichten aus dem Wald"

 

Fips und der kleine Marder Herdubär: oder Geschichten aus dem Wald - Zeichnungen von Peter Schmidt-Schönberg


Tief im Wald leben viele Tiere, unter ihnen auch das Eichhörnchenjunge Fips und der kleine Marder Herdubär. Doch was machen sie eigentlich den ganzen Tag? Tanja Wenz erzählt liebevoll davon, wie sie Freunde werden, welche Abenteuer sie erleben und wie sie sich mit kreativen Einfällen aus so manch verzwickter Situation retten. Dabei spielen natürlich auch die anderen Waldbewohner eine Rolle – auch die, von dessen Existenz kein Mensch ahnt, wie zum Beispiel die kleinen Elfen und die Regenbogenpferde aus dem Tal des Windes.

Eindrucksvolle Aquarellzeichnungen ergänzen die einfühlsamen Erzählungen.


Broschiert: 131 Seiten
Verlag: Geest-Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3866854935
ISBN-13: 978-3866854932

veranstaltungsdatum: 

8. März 2017

Lesungen: 

08.03.17