Buchprojekt in der GS Ganspe im Rahmen des Berner Bücherfrühlings

Buchprojekt in der GS Ganspe im Rahmen des Berner Bücherfrühlings


 


 

Im Rahmen des Berner Bücherfrühlings findet am kommenden Montag udn Dienstag mit etwa 100 Schülern der Grundschule Ganspe und mit Schreibpaten aus der Oberschule Berne ein Schreibprojekt statt. An zwei Tagen werden die Schüler zum einen mit Eltern und Großeltern frühere Kindheiten und Schulzeiten erkiunden, werden beschreiben, wer für sie die wichtigsten Menschen sind und werden an etwa 16 Schreibstationen zu ihren Verfasstheiten heute und morgen schreiben.

Die Themenstellungen:


 







1




Wir schreiben ein (Reim)-Gedicht über uns und unsere Stärken (vielleicht auch Schwächen)!

Pflichtstation für alle Kinder




2




Das war mein schönstes Erlebnis (in der Schule, in der Freizeit, daheim)!

Beschreibe, welches Erlebnis das war, was sich ereignet hat, wie du dich gefühlt hast.




3




Kapitän Plümo nimmt dich mit auf eine Reise!

Eines Nachmittags bist du am Weserstrand. Plötzlich taucht ein großes Segelschiff auf. Ein Boot mit Kapitän Plümo von Ganspe setzt zum Strand über und lädt dich ein, dich auf einer weiten Reise zu begleiten. Natürlich fährst du mit. Wo fahrt ihr hin, was ereignet sich? Kehrst du eines Tages zurück?




4




Ich bin ein Tier geworden!

Eines Morgens wachst du auf und gehst ins Badezimmer. Du fühlst dich eigenartig und schaust in den Spiegel. Hilfe! Du bist ein Tier geworden.

Was machst du den ganzen Tag? Was sagen deine Eltern? Sind deine Mitschüler auch Tiere geworden? Deine Lehrer? Wirst du am Ende des Tages wieder Mensch oder bleibst du ein Tier?




5




Hast du schon einmal anderen Menschen einen Streich gespielt? (in der Schule oder auch daheim?) Was hast du gemacht? Schreib uns die Geschichte genau auf!




6




Erzähl uns, was du in deiner Freizeit am allerliebsten machst!

Ist dabei schon einmal etwas Besonderes passiert? (Zum Beispiel der Ball beim Fuß­ballspielen in die Weser geflogen, beim Reiten hast du ein Hufeisen verloren oder beim Musikmachen konntest du plötzlich keine Noten mehr spielen.)




7




Du bist neuer Schulleiter!

Als du heute in die Schule gehst, steht plötzlich ein Mann an der Schultür und sagt: „Alle eure Lehrer sind krank, du bist jetzt neuer Direktor der Schule und kannst machen, was du willst, Hauptsache die Kinder lernen.“ Was machst du anders oder neu? Oder lässt du alles so, wie es bis jetzt war?




8




Draußen vor der Schultür steht eines Tages eine Wunschmaschine! Sie piept und funkelt. Du kannst einen Wunsch hineinsprechen (kein Geld), er wird dir sofort erfüllt.

Was wünschst du dir? Was passiert dann mit dir? Welche Geschichte passiert?




9




Pippi und Michel werden lebendig!

Stell dir vor, eines Tages wird deine Lieblingsfigur aus einem Buch, einem Film oder einem Spiel lebendig. Was macht ihr den ganzen Tag? Geht ihr zusammen in die Schule? Was sagen deine Eltern? Geht ihr einkaufen? Was spielt ihr? Was zeigst du der Figur? Was zeigt die Figur dir?




10




Mein Tier!

Fast jeder von euch hat ein Haustier oder möchte gern ein Haustier haben. Beschreibe es! Hat es einen Namen? Was hast du schon einmal erlebt mit deinem Tier? Ist es schon einmal weggelaufen? Was kann oder soll dein Tier können (zum Beispiel einen Handstand machen)?




11




Meine Villa Kunterbunt!

Pippis Villa Kunterbunt kennst du sicherlich. Stell dir vor, eines Tages darfst du dir eine eigene Villa Kunterbunt einrichten, ein Haus, so wie du es möchtest. Wie soll es aussehen, was soll es in dem Haus für Zimmer geben? Wer soll mit dir in deinem Haus wohnen? Wie ist es von außen angestrichen? Beschreibe das Aussehen deiner Villa Kunterbunt und das Leben in deinem Haus!

 




 

 

12




 

 

Meine Freunde sind mir ganz wichtig!

Gibt es etwas Wichtigeres als Freunde/Freundinnen? Beschreibe uns deine Freunde/Freundinnen. Wenn du keine Freunde hast, versuche zu beschreiben, wie deine Freunde sein sollen, die du eines Tages haben wirst. Warum sind Freunde wichtig? Vielleicht fällt dir eine kleine Geschichte ein, in der du zeigen kannst, warum Freunde so wichtig sind. Haben deine Freunde dich auch schon einmal geärgert?




13




Mein wichtigster Mensch

Klebe ein Foto oder eine Zeichnung von dem Menschen, der dir ganz wichtig ist, auf ein A4-Blatt und beschreibe, warum dieser Mensch dir so wichtig ist. Dann hängen wir dein Blatt mit allen anderen Blättern der wichtigsten Menschen an einer Pinnwand und haben eine Ausstellung der wichtigsten Menschen der Grundschule Ganspe.




14




Da wohne ich eines Tages und arbeite als …!

Wir wollen von dir wissen, wo du wohnen möchtest, wenn du erwachsen bist. Und was arbeitest du? Bist du verheiratet? Hast du schon Kinder? Und beschreibe ein wenig die Welt, wie sie aussieht, wenn du erwachsen bist. Gibt es noch Autos? Kauft man noch selbst ein oder wird einem alles ins Haus gebracht?




15




Erzähle uns deinen schönsten oder spannendsten Traum!

Wir wollen jetzt einmal deinen verrücktesten oder spannendsten Traum lesen. Hast du dich vielleicht in die Vergangenheit geträumt? Hast du in der Schule nur noch Einser geschrieben? Oder was auch immer. Du darfst natürlich auch ein wenig ‚fantasieren‘!




16




Beschreibe dein Lieblingsspiel drinnen oder draußen! Wir möchten wissen, wie es heißt, wie man es genau spielt? Mit wie vielen Menschen spielt man es? Hast du schon einmal ein besonderes Erlebnis bei diesem Spiel gehabt?

 

 

 

veranstaltungsdatum: 

4. April 2017

Lesungen: 

04.04.17
Ulrike Migdal liest aus 'Kein Reim auf Mensch' im Literaturhaus Herne-Ruhr / Literaturcafè 04.04.17