Schreibprojekt Bühren 1. Tag - Einführung

Schreibprojekt Bühren 1. Tag - Einführung

Im Schreibprojekt Bühren werden etwa 60 Kinder mit Unterstützung von Schreibpaten der OBS Emstek ihr eigenes Buch schreiben. Thema ist dabei die Kinderwelt mit all ihren Hoffnungen und Strukturen gestern, heute und morgen.

veranstaltungsdatum: 

13. Juni 2017

Lesungen: 

13.06.17
Schreib- und Buchprojekt mit der Grundschule Bühren

Schreib- und Buchprojekt mit der Grundschule Bühren


Dienstag, 13.06 bis Freitag, 16.06. - Schreib- und Buchprojekt mit der Grundschule Bühren

Dinstag, 13.06. - Einführungstag in den Klassen jeweils einstündig mit Verlagsleiter Alfred Büngen

Mittwoch, 14.06. - Sponsoren und Erwachsenen-Befragungstag

Donnerstag, 15.06. - Am Vormittag Schreibtag für die Kinder, am nachmittag für die Erwachsenen

veranstaltungsdatum: 

13. Juni 2017

Lesungen: 

13.06.17
Von April bis Ende August - Lyrik aus dem Geest-Verlag - Ausstellung im Haus des Buches (Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e. V.)

Von April bis Ende August - Lyrik aus dem Geest-Verlag - Ausstellung im Haus des Buches (Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e. V.)

 


 

Ausstellung

3. April bis 31. August 2017 / Foyer 1. Etage

»Die Stadt, die Zeit und die Liebe«
Neue Lyrik aus dem Geest-Verlag in Vechta
Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e. V.
(u.a. Ulrike Kleinert, Hans Hermann Mahnken, Franziska Röster, Artur Nickel, Stefan Hölscher, Doris Egger und viele andere)

veranstaltungsdatum: 

13. Juni 2017

Lesungen: 

13.06.17
Barbe Maria Linke liest iaus 'Träum mich, geliebte' im Ökumenischen frauenzentrum Berlin

Barbe Maria Linke liest iaus 'Träum mich, geliebte' im Ökumenischen frauenzentrum Berlin

Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V., Mail kam gerade rein:

Autorinnenlesung: Träum mich, Geliebte

Dienstag, 13. Juni, 19 Uhr

Die Hauptfiguren des Romans, Valera und Franziska, sind gemeinsam in einem Dorf im Oderbruch aufgewachsen. Franziska, 1961 in den Westen gegangen, inzwischen erfolgreiche Schriftstellerin, erzählt die Geschichte der beiden Frauen. Valera, die noch vor ihrem Tod vergeblich versuchte, Kontakt zu der ehemaligen Freundin aufzunehmen, beginnt das Denken und Fühlen der Freundin immer stärker zu beherrschen, zumal sie deren Aufzeichnungen aus dem Nachlass erhält.

veranstaltungsdatum: 

13. Juni 2017

Lesungen: 

13.06.17