Buchpremiere von Mapping Essen 13.11.18
Mapping Essen - Schulprojekt zur Integration

Mapping Essen - Schulprojekt zur Integration

 



Am 13.11. präsentieren 21 Jugendliche der Erich Kästner-Gesamtschule eine integrative Karte der Stadt Essen. Die Karte erstellten sie gemeinsam mit dem Lyriker und Essayisten José F. A. Oliver im Rahmen von Literatürk. An vier Orten wird die Aktion mit dem Titel Mapping Essen am kommenden Dienstag präsentiert:

11.00 Uhr Buchhandlung Polberg, Essen-Steele, Kaiser-Wilhelm-Platz 6, 45276 Essen
14.00 Uhr VHS Essen, Burgplatz 1, 45127 Essen
16.00 Uhr Stadtbibliothek Essen, Hollestraße 3, 45127 Essen
18.00 Uhr Kulturzentrum Grend, Westfalenstraße 311, 45276 Essen

Mapping Essen zeigt Eindrücke, Gedanken, Sinnesreize, Poesie des Alltags und literarische Fragmente des Unverhofften und damit vieles, worauf es bei der Integration ankommt. Das Geleitwort für Mapping Essen stammt von Oberbürgermeister Thomas Kufen. Er hat die Jugendlichen auch für den 12.02.19 zur ersten Sitzung des Jugendhilfeausschusses im neuen Jahr in den Ratsaal der Stadt Essen eingeladen, um ihre Karte vorzustellen.

 

veranstaltungsdatum: 

13. November 2018

Lesungen: 

13.11.18
Tanja Wenz mit Lesungen in der GS Wiltingen

Tanja Wenz mit Lesungen in der GS Wiltingen


am Dienstag, den 13.11.


Am Kommendne Dienstag, 13.1. hatTanja Wenz mit Lesungen über den Friedrich- Bödecker- Kreis in der St. Martin Grundschule in Wiltingen
Klappbroschur
ISBN: 978-3-86685-563-2
236 Seiten
Erschienen: 9. Dezember 2016

 
Klappentext:
Als sich die 14-jährige Lea nach einem Flugzeugunglück alleine in der Einsamkeit Nordkanadas wiederfindet, ahnt sie nicht, dass dies erst der Anfang eines großen Abenteuers ist. In der Wildnis dort streifen Bären, Wölfe, Berglöwen aber auch Luchse umher. Lea nimmt die Herausforderung an, ohne Ausrüstung und Lebensmittel den Weg nach Hause zu suchen. Die tägliche Nahrungsbeschaffung zerrt an ihren Kräften, doch Lea gibt nicht auf. Während ihrer Suche trifft sie auf einen verletzten Luchs, dem sie das Leben rettet und der ihr ein treuer Begleiter in der einsamen Wildnis wird.
   Aber reicht dies zum Überleben aus?
 
 
 

´Tanja Wenz

Fips und

der kleine

Marder Herdubär

oder

Geschichten aus dem Wald

Zeichnungen von

Peter Schmidt-Schönberg

Geest-Verlag 2014

ISBN 978-3-86685-493-2

131 S., 11,00 Euro

 

Tief im Wald leben viele Tiere, unter ihnen auch das Eichhörnchenjunge Fips und der kleine Marder Herdubär. Doch was machen sie eigentlich den ganzen Tag? Tanja Wenz erzählt liebevoll davon, wie sie Freunde werden, welche Abenteuer sie erleben und wie sie sich mit kreativen Einfällen aus so manch verzwickter Situation retten. Dabei spielen natürlich auch die anderen Waldbewohner eine Rolle – auch die, von dessen Existenz kein Mensch ahnt, wie zum Beispiel die kleinen Elfen und die Regenbogenpferde aus dem Tal des Windes.
Eindrucksvolle Aquarellzeichnungen ergänzen die einfühlsamen Erzählungen.

Tanja Wenz wurde 1972 in Bremen geboren. Aufgewachsen ist sie im schönen Oldenburger Land mit und in der Natur. Schon immer hat alles Mystische und Geheimnisvolle sie angezogen.

Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern, zwei Hunden und drei Katzen in einem kleinen Dorf in der Pfalz. Hier und in der ganzen Welt schreibt sie an ihren Abenteuergeschichten für Kinder.

 

veranstaltungsdatum: 

13. November 2018

Lesungen: 

13.11.18
PRÄSENTATION SCHREIBWORKSHOP MAPPING ESSEN – ESSEN VERMESSEN (gleich vierfach)

PRÄSENTATION SCHREIBWORKSHOP MAPPING ESSEN – ESSEN VERMESSEN (gleich vierfach)

Dienstag, 13.11.2018
PRÄSENTATION SCHREIBWORKSHOP MAPPING ESSEN – ESSEN VERMESSEN Eine Schüler*innen-Topographie des Alltags in Essen
Schüler*innen der Erich Kästner-Gesamtschule Essen haben »ihre« Stadt an der Ruhr vermessen. Ein wörtliches Maßnehmen in Sprache, das in mehreren Schreibworkshops im Rahmen einer Projekt-Werkstatt mit dem Lyriker José F. A. Oliver entstanden ist. Nun liegt er vor, der ungewöhnliche Essener Stadtplan: Eindrücke, Gedanken- und Sinnesreize, Poesie des Alltags und literarische Fragmente des Unverhofften. Ein Stadtplan, der in der Phantasie der Betrachtenden aufzuschlagen wäre. Die Ergebnispräsentationen der Schreibworkshops werden an vier verschiedenen Orten in der Stadt Essen durchgeführt:
11.00  Uhr Buchhandlung Pohlberg, Essen-Steele Kaiser-Wilhelm-Platz 6, 45276 Essen-Steele 14.00 Uhr VHS Burgplatz 1, 45127 Essen 16.00 Uhr Zentralbibliothek Essen Hollestraße 3, 45127 Essen 18.00 Uhr Kulturzentrum Grend Westfalenstr. 311, 45276 Essen
In Kooperation mit: Erich Kästner-Gesamtschule, Essen u. a. gefördert durch die Baedekerstiftung, Essen
 

veranstaltungsdatum: 

13. November 2018

Lesungen: 

News: 

13.11.18