Vernissage der Ausstellung "Glückauf in Deutschland" und die sich anschließende Lesung von Osman Engi
14.11.18
80 Jahre Novemberprogrome – Gedenkveranstaltungen in Berlin-Steglitz

80 Jahre Novemberprogrome – Gedenkveranstaltungen in Berlin-Steglitz


 





Jenny Schon, Cornelia Große, Claudia Risch und der Verein kunstraumsteglitz e.V.

veranstalten vor der Spiegelwand,
die Hunderten Berliner Juden gedenkt,
eine literarische Reminiszenz an
vertriebene und ermordete Juden.

Freitag, den 9.11.18, 17 Uhr
Steglitz, Hermann-Ehlers-Platz
 

80 Jahre Novemberprogrome – Gedenkveranstaltungen in Berlin-Steglitz



Die Stadtführerin und Lyrikerin Jenny Schon
veranstaltet Führungen zum Gedenken
an vertriebene und ermordete jüdische Blinde.
Von der Spiegelwand in Berlin-Steglitz zu dem jüdischen Blindenheim.
Samstag, 10.11.18, 14 Uhr, es liest der
blinde Dichter Bernd Kebelmann.
und
Mittwoch, 14.11.18, Sonntag, 27.1.2019
(Auschwitz-Tag), 14 Uhr,

Steglitz, Hermann-Ehlers-Platz,
Mit Anmeldung: 030-892 13 38,
Teilnahmekosten 10 Euro.

 

veranstaltungsdatum: 

14. November 2018

Lesungen: 

News: 

14.11.18
Vernissage - "Glückauf in Deutschland" in der Zentralbibliothek Essen am 14.11.

Vernissage - "Glückauf in Deutschland" in der Zentralbibliothek Essen am 14.11.

Vernissage - "Glückauf in Deutschland"

Öffentlich
· Gastgeber: Ali Sak und Artur Nickel
Mittwoch, 14. November 2018 von 18:00 bis 21:00
pin

Zentralbibliothek Essen, Hollestr 3, 45127 Essen

 

Kaum bekannt ist, dass mit der ersten Einwanderergeneration auch viele unbegleitete Jugendliche in der Türkei angeworben und nach Deutschland gebracht wurden, um im Ruhrgebiet eine Ausbildung zu machen und zu arbeiten. Sie wurden in deutschen Patenfamilien untergebracht. Was aus ihnen geworden ist? Wie sie sich zurechtfanden? Und wie sie heute ihren Weg sehen? zeigt sehr eindrucksvoll die Ausstellung „Glück auf in Deutschland“, die in der Essener Zentralbibliothek zu sehen ist.

Rahmenprogramm:
1. Konzert der Bergmannskapelle
2. Lesung und Diskussion mit dem Satiriker Osman ENGIN
Osman Engin: Osmans Alltag zwischen Köfte und Korintenkackern
Mi., 14.11.18 19:30h, Zentralbibliothek, Essen
Aus dem Osmanischen Alltag berichtet Osman Engin. Humorvoll, kritisch und immer unterhaltsam. Er erzählt von sich, seiner Frau Eminamin, seinen Kindern Nermin, Hatice und Mehmet, seinen Freunden in Halle 4 und natürlich auch von seinem Ford Transit. Geschichten, die das Leben von Einwanderern und anderen in Deutschland unter die Lupe nehmen! Geschichten, die treffen.
Moderation: Artur Nickel

Eine Veranstalotung im Rahmen von LITERATÜRK 2018.
Kooperationspartner: AG "Glückauf in Deutschland": Verein für Internationale Freundschaften e. V. Dortmund, Elternverband Ruhr, Lehrerverein Ruhr, Stadtbibliothek Essen, Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt Dortmund

Moderation: Klaus-Peter Böttger (Leiter der Stadtbibliothek Essen)

veranstaltungsdatum: 

14. November 2018

Lesungen: 

14.11.18
Glück auf - Ausstellungseröffnung in Essen /Zentralbibliothek

Glück auf - Ausstellungseröffnung in Essen /Zentralbibliothek

Mittwoch, 14.11.2018, 18.00 Uhr
GLÜCKAUF IN DEUTSCHLAND AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG,
Zentralbibliothek der Stadt Essen, Hollestraße 2, 45127 Essen
Moderation: Klaus-Peter Böttger (Leiter der Stadtbibliothek Essen)
Kaum bekannt ist, dass mit der ersten Einwanderergeneration auch viele unbegleitete Jugendliche in der Türkei angeworben und nach Deutschland gebracht wurden, um im Ruhrgebiet eine Ausbildung zu machen und zu arbeiten. Sie wurden in deutschen Patenfamilien untergebracht. Was ist aus ihnen geworden? Wie haben sie sich zurechtgefunden und wie sehen sie heute ihren Weg? Diese und weitere Fragen reflektiert sehr eindrucksvoll die Ausstellung Glückauf in Deutschland, die in der Essener Zentral-bibliothek zu sehen ist.
In Kooperation mit: Verein für Internationale Freundschaften e. V. Dortmund, Türkischer Elternverband Ruhr, Türkischer Lehrerverein Ruhr, Stadtbibliothek Essen, Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt Dortmund
 

veranstaltungsdatum: 

14. November 2018

Lesungen: 

14.11.18
Cornelia Koepsell liest aus 'Lauf weg, wenn du kannst' in München im Café Glanz

Cornelia Koepsell liest aus 'Lauf weg, wenn du kannst' in München im Café Glanz


 


Lesung

Im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen
Lauf weg, wenn du kannst!
Geschichte einer Frau, die nach Gewalterfahrungen in der Partnerschaft um ein eigenständiges Leben kämpft.
Lesung mit der Autorin Cornelia Koepsell
Mittwoch, 14.11.18, Beginn 19.00 Uhr
Eintritt gegen Spende

Café Glanz für Frauen
Treffpunkt und Veranstaltungsort

Sesanstraße in München

 

siaf e.V. – Frauenprojekte in München

Der Trägerverein siaf e.V. – sozial • integrativ • aktiv • für Frauen – setzt sich für Frauen, Frauenrechte, Gleichberechtigung und Gleichstellung ein. Ein besonderes Augenmerk unserer Arbeit liegt auf dem Zusammenleben von Frauen und Kindern.

Das Café Glanz für Frauen pfeil ist ein Ort zum Kennenlernen, bietet Raum für Kultur, Workshops, Vorträge und Selbsthilfegruppen für alle Frauen.
Das Projekt allfa_m pfeil bietet Beratung, Seminare und Treffen für allein erziehende Frauen mit ihren Kindern.
Das Kontakt_Netz allfabeta pfeil ist spezialisiert auf die Bedürfnisse von allein erziehenden Frauen mit Kindern mit Behinderung.

Wir entwickeln laufend Angebote für Frauen, Mutter-Kind-Gruppen und Eltern und Kinder. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Programm pfeil

veranstaltungsdatum: 

14. November 2018

Lesungen: 

14.11.18
Cornelia Koepsell liest Siaf e.V. Trägerverein für Frauenprojekte in München

Cornelia Koepsell liest Siaf e.V. Trägerverein für Frauenprojekte in München


14.11.2018 Mittwoch

Siaf e.V. Trägerverein für Frauenprojekte

Sedanstr. 37, 81667 München

Beginn 19 Uhr
       

Im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen
Lauf weg, wenn du kannst!
Geschichte einer Frau, die nach Gewalterfahrungen in der Partnerschaft um ein eigenständiges Leben kämpft.
Lesung mit der Autorin Cornelia Koepsell
Mittwoch, 14.11.18, Beginn 19.00 Uhr
Eintritt gegen Spende

veranstaltungsdatum: 

14. November 2018

Lesungen: 

14.11.18
Cornelia Koepsell liest Siaf e.V. Trägerverein für Frauenprojekte in München

Cornelia Koepsell liest Siaf e.V. Trägerverein für Frauenprojekte in München


14.11.2018 Mittwoch

Siaf e.V. Trägerverein für Frauenprojekte

Sedanstr. 37, 81667 München

Beginn 19 Uhr
       

Im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen
Lauf weg, wenn du kannst!
Geschichte einer Frau, die nach Gewalterfahrungen in der Partnerschaft um ein eigenständiges Leben kämpft.
Lesung mit der Autorin Cornelia Koepsell
Mittwoch, 14.11.18, Beginn 19.00 Uhr
Eintritt gegen Spende

veranstaltungsdatum: 

14. November 2018

Lesungen: 

14.11.18
OSMAN ENGIN OSMANS ALLTAG ZWISCHEN KÖFTE UND KORINTHENKACKERN

OSMAN ENGIN OSMANS ALLTAG ZWISCHEN KÖFTE UND KORINTHENKACKERN

 

Mittwoch, 14.11.2018, 19.30 Uhr
OSMAN ENGIN OSMANS ALLTAG ZWISCHEN KÖFTE UND KORINTHENKACKERN
Moderation: Artur Nickel
ZENTRALBIBLIOTHEK Hollestr. 3, 45127 Essen
Begleitprogramm zur Ausstellung  Glückauf in Deutschland
Aus dem Osmanischen Alltag berichtet Osman Engin. Humorvoll, kritisch und immer unterhaltsam. Er erzählt von sich, seiner Frau Eminanim, seinen Kindern Nermin, Hatice und Mehmet, seinen Freunden in Halle 4 und natürlich auch von seinem Auto, einem Ford Transit. Geschichten, die das Leben von Einwanderern und an deren in Deutschland unter die Lupe nehmen. Geschichten, die treffen.
Osman Engin, geb. 1960 in der Türkei, lebt seit 1973 in Deutschland. Autor der wöchentlichen Glosse Alltag im Osmanischen Reich für Radio Cosmo, ARD-Medienpreis, viele Publikationen, zuletzt Osmans Alltag zwischen Köfte und Korinthenkackern (2017).
 

veranstaltungsdatum: 

14. November 2018
14.11.18