Iris Keller in Plüderhausen Theater hinterm Scheunentor 15h: Ein Pferd namens Verd - für Kinder

Iris Keller in Plüderhausen Theater hinterm Scheunentor 15h: Ein Pferd namens Verd - für Kinder

14. April: Schabernack Bühne CH- Zug: Ein Pferd namens Verd - für Kinder

7. April: Plüderhausen Theater hinterm Scheunentor 15h: Ein Pferd namens Verd - für Kinder

 

Iris Keller

Iris Keller
Tour de Verd!
Grafiken von
Oliver Klauser - Scubulus

(Buch des 5. Artist in Residence in Vechta)

Geest-Verlag 2018

ISBN 978-3-86685-697-4

136 S., zahlreiche SW-Grafiken

10 Euro

 

Iris Keller zieht mit Verd von Ort zu Ort, wie die Puppenspieler früher mit ihren Pferdewagen. Nur mit dem Unterschied, dass Verd lieber auf Iris’ Schulter reist. Sechs Wochen lang blieben sie an einem Ort: in der kleinen Stadt namens Vechta. Iris und Verd haben Menschen getroffen, waren spazieren, beobachten, recherchieren und reflektieren ... haben Motoren gelauscht, die dem Pferd seinen ursprünglichen Platz genommen haben, sodass es zur Freizeitattraktion wurde. „Tour de Verd!“ ist ein Buch über ihre Erlebnisse und Begegnungen. Aber auch ein Buch über unseren Alltag – aus der Sicht eines sehr kleinen Pferdes: Verd staunt, probiert aus, sagt, was es denkt, und träumt. Sein Blick lädt uns ein, neu zu erleben.

Die studierte Puppenspielerin Iris Keller lebt in Südbaden und arbeitet als freischaffende Künstlerin im Bereich des zeitgenössischen Figurentheaters – sie führt Regie, schreibt und performt. Für ihre Projekte bekam sie 2017 den Nachwuchsförderpreis im Bereich Darstellende Kunst der Stadt Ulm. 2018 erblickte Verd im Rahmen des Artist in Residence- Stipendiums der Stadt Vechta erstmals die Welt

 

veranstaltungsdatum: 

7. April 2019

News: 

07.04.19
Iris Keller in Plüderhausen Theater hinterm Scheunentor 15h: Ein Pferd namens Verd - für Kinder
07.04.19
Ruhestörung - Markus Fegers liest am 7. April um 15.00 Uhr 'Ruhestörung' in der pro vita in Vechta

Ruhestörung - Markus Fegers liest am 7. April um 15.00 Uhr 'Ruhestörung' in der pro vita in Vechta

 

„Ruhestörung“

 

Markus Fegers liest am 7. April um 15.00 Uhr aus seinen Erzählbänden „…nur auf einen Kaffee!“

und „Darf ich nachschenken?“ (Geest-Verlag Vechta). Zudem präsentiert er neue Geschichten:

Nachdenkliche und heitere, raffiniert erzählte Stories mit pointenreichen Dialogen

über Begegnungen zwischen Menschen, die unterschiedlicher kaum sein können.

 

„Fegers erzählt frisch und unterhaltsam, ganz unpathetisch und unsentimental: mit Gefühl, aber ohne Duselei, mit Humor, aber ohne platten Witz. Seine Geschichten rühren an, ohne rührend zu sein.“ (Rheinische Post)

veranstaltungsdatum: 

7. April 2019

Lesungen: 

07.04.19
Ruhestörung - Markus Fegers liest am 7. April um 15.00 Uhr 'Ruhestörung' in der pro vita in Vechta

Ruhestörung - Markus Fegers liest am 7. April um 15.00 Uhr 'Ruhestörung' in der pro vita in Vechta


 


„Ruhestörung“

 

Markus Fegers liest am 7. April um 15.00 Uhr aus seinen Erzählbänden „…nur auf einen Kaffee!“

und „Darf ich nachschenken?“ (Geest-Verlag Vechta). Zudem präsentiert er neue Geschichten:

Nachdenkliche und heitere, raffiniert erzählte Stories mit pointenreichen Dialogen

über Begegnungen zwischen Menschen, die unterschiedlicher kaum sein können.

 

„Fegers erzählt frisch und unterhaltsam, ganz unpathetisch und unsentimental: mit Gefühl, aber ohne Duselei, mit Humor, aber ohne platten Witz. Seine Geschichten rühren an, ohne rührend zu sein.“ (Rheinische Post)

 

veranstaltungsdatum: 

7. April 2019

Lesungen: 

07.04.19