Maria Anna Stommel -'Stille Poesie' in der Vechtaer pro vita
03.11.19
Jenny Schon Beteiligung an an der 5.-Jahresfeier des Kunstraumsteglitz e.V. in Primobuch berlin Steglitz
03.11.19
Heike Avsar liest in der Evangelischen Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin Kreuzberg aus: Der tiefe Fall des Herrn P. 03.11.19
Christine Metzen-Kabbe hält Vortrag bei der Herbsttagung des FDA-Nord in Vechta über das Schreiben historischer Romane

Christine Metzen-Kabbe hält Vortrag bei der Herbsttagung des FDA-Nord in Vechta über das Schreiben historischer Romane


 


Christine Metzen-Kabbe hält Vortrag  bei der Herbsttagung des FDA-Nord in Vechta
Kurzinfo:
Auf Einladung von Dorit Berger, 1. Vorsitzende des FDA-Nord, hält Christine Metzen-Kabbe, Historikerin und Autorin aus Oldenburg, am 3. 11. 2019 einen Vortrag über die Arbeit an und das Schreiben historischer Romane; die Schwerpunkte werden dabei die Themen  „Detailgenauigkeit und Recherche -  Möglichkeiten, peiniche Fehler - „Kartoffelsupppe in der Wüste“ - zu vermeiden“ sein.

Sie wird zur Verdeutlichung sowohl archäologisches Material wie auch Text - Beispiele aus den Romanen der Zedek-Trilogie, die Ende des 3. Jts. vor Chr. angesiedelt sind, und den ersten beiden Bänden der „Totenbeschwörerin des Königs“, angesiedelt in den 2. Hälfte des 11. Jhr. vor Chr., hinzuziehen.
Das Hauptaugenmerk wird auf der Frage nach der Entstehung und dem Vermeiden peinlicher Fehler liegen, um den Autorinnen und Autoren Arbeitshilfen an die Hand zu geben. Solche Fehler können z. B. sprachliche Anachronismen sein, falsche, bzw. nicht zeitgemäße Kleidung oder zeitlich nicht korrekt eingesetzte All - tagsgegenstände und Waffen.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zu Fragen und zur  Diskussion mit der Autorin.

 

veranstaltungsdatum: 

3. November 2019

Lesungen: 

03.11.19
Christine Metzen-Kabbe hält Vortrag bei der Herbsttagung des FDA-Nord in Vechta

Christine Metzen-Kabbe hält Vortrag bei der Herbsttagung des FDA-Nord in Vechta


Kurzinfo:
Auf Einladung von Dorit Berger, 1. Vorsitzende des FDA-Nord, hält Christine Metzen-Kabbe, Historikerin und Autorin aus Oldenburg, am 3. 11. 2019 einen Vortrag über die Arbeit an und das Schreiben historischer Romane; die Schwerpunkte werden dabei die Themen  „Detailgenauigkeit und Recherche -  Möglichkeiten, peiniche Fehler - „Kartoffelsupppe in der Wüste“ - zu vermeiden“ sein.

Sie wird zur Verdeutlichung sowohl archäologisches Material wie auch Text - Beispiele aus den Romanen der Zedek-Trilogie, die Ende des 3. Jts. vor Chr. angesiedelt sind, und den ersten beiden Bänden der „Totenbeschwörerin des Königs“, angesiedelt in den 2. Hälfte des 11. Jhr. vor Chr., hinzuziehen.
Das Hauptaugenmerk wird auf der Frage nach der Entstehung und dem Vermeiden peinlicher Fehler liegen, um den Autorinnen und Autoren Arbeitshilfen an die Hand zu geben. Solche Fehler können z. B. sprachliche Anachronismen sein, falsche, bzw. nicht zeitgemäße Kleidung oder zeitlich nicht korrekt eingesetzte All - tagsgegenstände und Waffen.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zu Fragen und zur  Diskussion mit der Autorin.

veranstaltungsdatum: 

3. November 2019

Lesungen: 

03.11.19
Buchpremiere des Kinderkrimis um einen geheimnisvollen Kanichenraub: Kathrin Marx - Alle außer Kalle am 3.11. in Ellenstedt

Buchpremiere des Kinderkrimis um einen geheimnisvollen Kanichenraub: Kathrin Marx - Alle außer Kalle am 3.11. in Ellenstedt



 


 



Melden Sie sich hier
zu unserem Newsletter an

 

 

 

 

veranstaltungsdatum: 

3. November 2019

Lesungen: 

03.11.19