Probe für die Buchpremiere - Das ICH in der PFLEGE - Ein Schreib- und Buchprojekt der Schüler und Schülerinnen des Altenpflegekurses 17/20. Herausgegeben von der Ev. Altenpflegeschule e. V. in Oldenburg

Probe für die Buchpremiere - Das ICH in der PFLEGE - Ein Schreib- und Buchprojekt der Schüler und Schülerinnen des Altenpflegekurses 17/20. Herausgegeben von der Ev. Altenpflegeschule e. V. in Oldenburg

Das ICH
in der PFLEGE

Ein Schreib- und Buchprojekt
der Schüler und Schülerinnen
des Altenpflegekurses 17/20

Herausgegeben von
der Ev. Altenpflegeschule e. V. in Oldenburg

Die AutorInnen:
Yvonne Albers, Gina Borstorf, Leah Bruns,
Anke Cordes, Karina Düthorn,
Maja Frentrop, Wiebke Gielißen, Kevin Groth,
Svenja Hörmann, Jonas Küllig, Mirjam Liebezeit,
Cordula Plagge, Sabine Schröder, Stefan Seidl,
Michelle Sextroh, Britta Speckels, Selcuk Tanriverdi,
Saskia Wille, Heide Witt und Laura Zepig

Projektleitung: Alfred Büngen

Koordinatorin: Angela Heyer

Coverbild von Leonie Döhrer
Bilder innen von Thomas Rautenberg

Gefördert durch das Kulturbüro der Stadt Oldenburg

und die Regionalstiftung der LZO

Geest-Verlag 2020

ISBN 978-3-86685-763-9

 

„Nähe ist das, was wir geben können, ohne ein Wort sagen zu müssen. Das Einzige, was Reaktion aus­löst, ohne einen Ton zu hören.
Nähe gibt Wärme, Sicherheit und Schutz. Es ist das, was uns einmal aufatmen lässt und auch nur für den Moment unsere innigsten Gefühle auftauen lässt.
Nähe ist ein Fluchtort.“
(Laura Zepig)

 

Die AutorInnen:

Biografien

Yvonne Albers
Ich bin reundlich, zugewandt, ehrgeizig, fröhlich, mal wütend und traurig, zielstrebig, sportlich, mitten im Leben, tierlieb, ver-heiratet und Mutter → Glück.

Gina Borstorf
Ich komme aus der kleinsten Stadt an der Weser. Mit 18 Jahren kam ich in die Pflege. Jetzt bin ich 22 Jahre alt und kann nur sagen: Es war der richtige Schritt. Man wächst an sich, seinen Nerven und Erfahrungen.

Leah Bruns
Ich bin 20 Jahre alt und bin mit der Pflege groß geworden. Habe bis jetzt schon viel erlebt, gesehen und vor allem ge-hört. Ich möchte mit der Pflege alt werden.

Anke Cordes
Ich bin seit mehr als 20 Jahren in der ambulanten Pflege tätig. Mo-tivation, in der Pflege zu arbeiten, war und ist, an Lebensge-schichten von Menschen teilzuhaben.

Karina Düthorn
Ich bin 45 Jahre alt und begleite pflegebedürftige Menschen in allen Lebensbereichen wie zum Beispiel Verzweiflung, Angst, Unsicherheit.



Maja Frentrop
Ich bin ein offener und fröhlicher Mensch, der gerne und viel lacht. Zudem bewegt sie sich gerne an der frischen Luft. In der Pflege bereitet ihr der individuelle und vielfältige Kon-takt zu Menschen viel Freude. Außerdem gefällt ihr das ab-wechslungsreiche und vielseitige Arbeitsfeld.

Wiebke Gielißen
ich, Mutter von zwei Kleinkindern. Begeisterter Bücherwurm und Köchin, gescheiterte Gartenliebhaberin. Heldin des täglichen Chaos.
Will unbedingt Pflege mitgestalten und arbeitet glücklich und zufrieden im ambulanten Pflegedienst Vita in Rastede.

Kevin Groth
24 Jahre alt. In dem Beruf Altenpflege bekommt man viel von den Menschen zurück. Nächstes Jahr ziehe ich nach Stuttgart, um dort den Menschen zu helfen und sie zu un-terstützen.

Svenja Hörmann
Ich bin Svenja und mittlerweile 22 Jahre alt. Vor vier Jahren bin ich in die Pflege gegangen, völlig unerfahren und unsi-cher, doch schnell merkte ich, wie ich an positiven und nega-tiven Erfahrungen wuchs und wuchs.

Jonas Küllig
Ich, 21 Jahre, falle äußerst schnell durch meine gigantische Größe auf. Mit 18 das erste Mal Pflegekontakt gehabt und schnell das Interesse an der Arbeit geweckt.

Mirjam Liebezeit
Ich bin 35 Jahre alt und Mama von 2 Kindern, frei, verrückt & wundervoll – das beschreibt für mich das Leben. Das Leben an sich ist für mich ein Lied des Unendlichen. Hierbei wechseln sich Text und Noten im Einklang ab ...
Bei mir entstanden bisher überwiegend ungehörte Texte und Lieder. Dieses wird sich nun hoffentlich ändern und vielleicht auch den ein oder andern berühren, begeistern und mitziehen ...

Cordula Plagge
Ich bin Cordula, 51 Jahre, gelernte Friseurmeisterin, aus privaten Gründen in die Altenpflege gegangen.

Sabine Schröder
Ich bin Sabine, 49 Jahre alt, und habe mich nochmal für eine zweite Ausbildung als Pflegefachkraft entschieden. Die Pflege spielt in meiner Familie eine berufliche Rolle, wir sind alle mit Herzblut dabei.

Stefan Seidl
Ich bin derzeit 28 Jahre alt und arbeite seit 10 Jahren im Pflegebereich. Ich kam in die Pflege, um Menschen zu un-terstützen, die Eigenständigkeit zu erhalten und zu fördern.

Michelle Sextroh
Ich bin 23 Jahre alt. Und habe schon einige Jahre in der Pfle-ge erlebt. Jeden Tag berühren mich meinen Klienten aufs Neue und zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht.


Britta Speckels
Ich bin 44 Jahre alt. Mein Weg in die Altenpflege, einen Kindheitstraum wahr werden lassen.

Selcuk Tanriverdi
Ich bin 21. Es war mir schon immer wichtig, wie ich mit an-deren Menschen umgehe. Respekt vor anderen Kulturen, anderen Menschen und der Natur sind das A und O.

Saskia Wille
Ich bin 20 Jahre alt, die Pflege ist für mich sehr wichtig, denn wir pflegen Menschen, die so waren wie wir sind. Und ich pflege sie so, wie ich später auch gepflegt werden möchte, denn wir werden wie sie.

Heide Witt
Ich bin 38 Jahre alt. Mit Zuversicht in die Zukunft blickend, freue ich mich auf die Dinge, die da kommen werden.

Laura Zepig
Ich bin Laura, 20 Jahre alt und schon 6 Jahre in der Pflege. „Mache dein Hobby zum Beruf und du brauchst ein Leben lang nicht arbeiten.“

************************************************************
Thomas Rautenberg (1947 geb.) ist in Rastede aufgewach-sen, wohin er vor einigen Jahren zurückgekehrt ist. Er hat die Münchner Hochschule für Fernsehen und Film absolviert und war dann in Frankfurt als freier Autor für Kulturpro-gramme im deutschen Fernsehen und für ARTE aktiv.

 

 

veranstaltungsdatum: 

3. März 2020

Lesungen: 

03.03.20