Jenny Schon liest in der GEDOK-Galerie in Berlin Charlottenburg

Jenny Schon liest in der GEDOK-Galerie in Berlin Charlottenburg

Jenny Schon liest aus ihrem Roman
Der Duft der Bücher innerhalb der Ausstellung
Leistungen zu erbringen, die größer sind als man selbst nach
Ida Dehmel, der Gründerin der GEDOK zu ihrem 150. Geburtstag,
14. Februar bis 29. März 2020
GEDOK-Galerie, Charlottenburg, Suarezstraße 57.
Lesung am Samstag, 7. 3. 2020,  16 Uhr

veranstaltungsdatum: 

7. März 2020

Lesungen: 

07.03.20
„Die zweite Chance“ – 18. Themenabend in der litbox2 am 7.3.2020 in München mit Cornelia Koepsell

„Die zweite Chance“ – 18. Themenabend in der litbox2 am 7.3.2020 in München mit Cornelia Koepsell


 


  „Die zweite Chance“ – 18. Themenabend in der litbox2 am 7.3.2020 ­
­ ­ ­
­ Aufstehen, Krone richten, weiter machen … Ach, wenn es doch so einfach wäre? „Die zweite Chance“ ist selten eine Medizin ohne Nebenwirkungen. Was bedeutet es, zu scheitern? Ganz unten zu sein? Nicht gesellschaftsfähig? Nicht wert geliebt zu werden?
Scheitern geschieht im Innen wie im Außen, in der Gesellschaft wie in der Seele und im Herzen. Was lässt uns wieder aufstehen? Was hilft uns zurückzukehren? „Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen“, sagte der große Nelson Mandela. Welche Facetten dabei möglich sind, das erzählen uns die Autorin Cornelia Koepsell  und Brigitte Martin in der litbox2.

Cornelia Koepsell, Jahrgang 1955,  literarisches Schreiben seit 2002. 86 Einzelveröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Debütroman „Das Buch Emma“ , September 2013, Geest Verlag, ISBN 978-3-86685-409-3. Roman „Lauf weg, wenn du kannst“ Juli 2017, Geest Verlag, ISBN 978-3-86685-609-7.

Brigitte Martin, geboren und aufgewachsen in München. Lehramtsstudium. 4 Kinder. Mitverantwortlich für den Kunstraum Bogenhausen. Kinderbücher: "Die Abenteuer des Henry Himmelblau", "Charlie & Charlotte fliegen zum Mond". 2019 Endrunde Münchner Kurzgeschichten-Wettbewerb - Texte zum 125-jährigen Jubiläum der Münchner Philharmoniker mit "Aus dem Leben einer Klavierspielerin". Aktuell in Arbeit das Kurzgeschichten-Projekt: H(E)ART AUF H(E)ART. Daraus die Lesung "alles auf rot“.  

Ich freue mich auf Euch
Franz Westner
­
    ­
­ ­ ­
­
­ ­ ­
­
 
Wann? Samstag, 7.3.2020, 19.30 Uhr
Wo? Kulturzentrum KiM-Kino, Einsteinstr. 42 (Untergeschoss), U4/U5 Max-Weber-Platz, barrierefreier Zugang.
Eintritt?  6,- EUR. Der Eintritt geht an die lesenden AutorInnen.
.
Informationen und Anmeldungen zur Lesung über Facebook: www.facebook.com/litboxzwei/
Mehr dazu:
Website: litbox2.de

 

veranstaltungsdatum: 

7. März 2020
07.03.20