30 Jahre Deutsche Einheit. Zur Zukunft gehört die Erinnerung - Zeitzeug_innengespräch mit dem Pfarrer Dietmar Linke und der Autorin Barbe Maria Linke

30 Jahre Deutsche Einheit. Zur Zukunft gehört die Erinnerung - Zeitzeug_innengespräch mit dem Pfarrer Dietmar Linke und der Autorin Barbe Maria Linke

 

Veranstaltungsnummer: 250026

Am 03. Oktober 1990 wurde in Deutschland Geschichte geschrieben. Nach 45 Jahren der Teilung, des Eisernen Vorhangs und des Kalten Krieges waren nicht nur der deutsche Staat, sondern vor allem die deutschen Bürger_innen erstmalig wieder vereint. Doch die Jahrzehnte der Abschottung haben tiefe Spuren hinterlassen und die Nachwirkungen der einstigen Unterteilung in Ost- und Westdeutschland sind bis in die heutige Zeit hinein zu spüren. An diesem denkwürdigen 03. Oktober wurden alte Gräben nicht überwunden, sondern vielmehr die Weichen für einen Einigungsprozess gestellt, der auch heute - 30 Jahre danach - noch nicht vollends abgeschlossen ist.

Anlässlich des 30-Jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung wollen wir uns gemeinsam erinnern. Daran, was ein Leben in der DDR für ihre Bürger_innen bedeutete. Daran, welchen Wert Freiheit und Selbstbestimmung in einem sozialistischen Überwachungsstaat zugeschrieben wurde. Daran, wie DDR-Bürger_innen politische Verfolgung und Unterdrückung erlebten und verarbeiteten. Daran, wie prägend diese Erfahrungen und das Ost-West Gefälle auch heute noch für Deutschland und seine Einwohner_innen sind.

Der Pfarrer Dietmar Linke und die Autorin Barbe Maria Linke nehmen Sie mit auf eine ebenso spannende wie aufwühlende Reise in ihre DDR-Vergangenheit. Gemeinsam wollen wir kritisch reflektieren und eine Bilanz der 30-jährigen Deutschen Einheit ziehen. Wie war das Leben in der DDR? Und wie vereint ist Deutschland im Jahr 2020 wirklich?


 


Termin

Dienstag, 06.10.20
18:30 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Apostelkirche
30159 Hannover

 

veranstaltungsdatum: 

6. Oktober 2020

Lesungen: 

News: 

06.10.20