Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
28
29
30
1
 
 
 
 
 
 
Wenn Geschwisterkinder ins Rampenlicht rücken -Geschwisterbücherei aus Lilienthal feiert am 1. Oktober Jubiläen im Universum®

Wenn Geschwisterkinder ins Rampenlicht rücken -Geschwisterbücherei aus Lilienthal feiert am 1. Oktober Jubiläen im Universum®


 


Wenn Geschwisterkinder ins Rampenlicht rücken

Geschwisterbücherei aus Lilienthal feiert Jubiläen im Universum®

 

Verantwortung übernehmen, Hilfe leisten, den eigenen Wunsch nach Aufmerksamkeit und Anerkennung zurückstellen: Geschwister von Kindern mit einer Behinderung oder Beeinträchtigung müssen im Alltag oft Verständnis und Einfühlungsvermögen zeigen. Für diese Kinder und Jugendlichen bietet die Janusz-Korczak-Geschwisterbücherei aus Lilienthal einen geschützten Ort, an dem sie sich untereinander austauschen, informieren und Fragen stellen dürfen. Am Sonntag, 1. Oktober, feiert die Einrichtung im Universum® Bremen mehrere Geburtstage – zum Beispiel das 35. Jubiläum von Bildungsangeboten für Geschwister und das fünfjährige Bestehen ihres Geschwisterrats, der sich in der Weiterentwicklung der Beratungs- und Begleitangebote engagiert. Neben einem Rückblick auf die bisherige Arbeit sowie der Vorstellung des neuen Buchs „Mehr als Worte – mit Geschwistern erfahren“ von Marlies Winkelheide, Gründerin und Initiatorin der Geschwisterbücherei, richten sich zwei öffentliche Veranstaltungen explizit an die Besucher des Universum® Bremen.

Von 12 bis 13 Uhr liest die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie Auszüge aus ihren Werken, die sich mit besonderen Familienverhältnissen beschäftigen. Ihr Buch „Bestimmt wird alles gut“ erzählt von den beiden Brüdern Rahaf und Hassan. Gemeinsam mit ihrer Familie sind die beiden vor dem Krieg aus ihrer syrischen Heimatstadt über Ägypten und Italien nach Deutschland geflohen. Die Geschichte „Paule ist ein Glücksgriff“ zeigt indes, wie es ist, ohne leibliche Eltern aufzuwachsen. Behutsam sowie mit viel Einfühlungsvermögen und Humor wird beschrieben, wie das Adoptivkind Paule sich und seine Umwelt erlebt und wahrnimmt.

Anschließend stellt Dr. Christiane Knecht, Pflegewissenschaftlerin an der Universität Witten/Herdecke, ab 16.45 Uhr die zentralen Erkenntnisse ihrer Doktorarbeit vor. Darin rekonstruiert sie, wie Geschwister von Kindern und Jugendlichen mit einer chronischen Erkrankung ihre Situation erleben und bewältigen. Ihre Ergebnisse verdeutlichen unter anderem, wie diese besondere geschwisterliche Konstellation den Alltag in Schule und Freizeit beeinflusst.

Beide Vorträge sind im regulären Eintrittspreis des Universum® inbegriffen. Somit steht den Besuchern auch die Sonderausstellung „Lieblingsräume – so vielfältig wie wir“ offen. Die Ausstellung lädt zu einem emotionalen Entdeckungsrundgang durch acht scheinbar alltägliche Räume ein und schafft neue Perspektiven auf unterschiedliche Facetten der Inklusion. Wie fühlt es sich zum Beispiel an im Rollstuhl zu sitzen? Wie bewegen sich blinde Menschen durch öffentliche Räume? Auch die Geschwisterbücherei spielt in der Ausstellung eine Rolle und verdeutlicht nicht nur für Geschwisterkinder die Botschaft der „Lieblingsräume“: Es ist normal, verschieden zu sein.

Mehr Informationen zur Arbeit der Geschwisterbücherei finden sich unter geschwisterbuecherei.de (link is external).

  • Termine: Die öffentliche Lesung von Kirsten Boie findet am Sonntag, 1. Oktober 2017, von 12 bis 13 Uhr statt. Der öffentliche Vortrag von Dr. Christiane Knecht mit anschließender Diskussion beginnt um 16.45 Uhr und läuft bis 18 Uhr. Beide Veranstaltungen sind im regulären Universum®-Eintrittspreis inbegriffen. Eine vorherige telefonische Anmeldung ist bis Freitag, 29. September, unter 0421-3346-0 notwendig. Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!

 

veranstaltungsdatum: 

1. Oktober 2017

Lesungen: 

News: 

01.10.17
 
2
3
4
5
6
7
8
SchülerInnenakademie am Montag, den 2.10. zu Gast im Geest-Verlag

SchülerInnenakademie am Montag, den 2.10. zu Gast im Geest-Verlag


SchülerInnenakademie am Montag, den 2.10. zu Gast im Geest-Verlag


Leben, Lernen und Arbeiten in anderen Bahnen – »Seminar in Zusammenarbeit mit den Gymnasien des Oldenburger Münsterlandes, der Cäcilienschule Wilhelmshaven, dem Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht, dem Max-Planck-Gymnasium Delmenhorst, dem Gymnasium Damme und der Graf-Friedrich-Schule Diepholz«: Die Studienwoche eröffnet die Möglichkeit, an außerschulischen Lernorten projektorientiert fächerübergreifend zu arbeiten. Referent(inn)en der Universitäten Oldenburg, Vechta und Osnabrück sowie aus Industrie, Politik und sozialen Einrichtungen erweitern das Programm.

An diesem Montag ist die Schreibwerkstatt der Akademie unter bewährter Leitung von Olaf Bröcker  mit ihren Teilnehmern am Nachmittag zu Gast im Verlag und wird viel über dne Buchmarkt, die Buchprodiktion und eigenes Schreiben erfahren.

 

veranstaltungsdatum: 

2. Oktober 2017

Lesungen: 

02.10.17
 
Die Geschichte der Theresienstadt-Dichterin Ilse Weber
03.10.17
 
 
 
Jenny Schon - Eine Lesung für Che

Jenny Schon - Eine Lesung für Che

 

Eine Lesung für Che….

 

Am 9. Oktober 1967 wurde Che Guevara ermordet

 

 

 

 

 

 

Jenny Schon

 

liest aus ihrem Roman

 

 

1967 Wespenzeit

und

Gedichte zum Widerstand

 

 

Musik

Marc  Alexey Papanasta

 

 

Ort: Terzo Mondo, Grolmannstr. 28, Charlottenburg

 

Zeit: Freitag, 6.10. 2017, 19.30 Uhr

 

veranstaltungsdatum: 

6. Oktober 2017

Lesungen: 

06.10.17
 
Frerich Ehben liest in der in Buurdderee in Großheide

Frerich Ehben liest in der in Buurdderee in Großheide


 




06.10.2017 
in der Buurdderee
Kuhweg 28 / Ellernweg
26532 Großheide

https://buurderee.de/veranstaltungen/kultur/lesung (link is external)

„Weit weg ist so nah“

Frerich Ihben

Lesung - Historischer Roman

Ostfriesische Geschichte im historischen Roman.


Am Freitag, 6.Oktober 2017 um 19:30 Uhr liest der gebürtige Ostermoordorfer Frerich Ihben aus seinem Roman „Weit weg ist so nah“. Ort der Veranstaltung ist die Kulturdiele Buurderee im Großheider Ortsteil Ostermoordorf, Kuhweg 28.
Die Erschließung der Moorgebiete im beginnenden achtzehnten Jahrhundert bildet die Kulisse für den historischen Roman. Dramatische Umstände bewegen einen jungen Mann aus der Marsch dazu, sich als Moorkolonist niederzulassen. Anderthalb Jahrzehnte seines entbehrungsreichen Lebens führt der Autor seinen Lesern vor Augen. Neben Existenz bedrohender Armut gibt es auch Momente der Hoffnung und des Aufbruchs für ihn und für die Menschen, die seinen Weg kreuzen. Ein Stück ostfriesischer Geschichte als spannende Unterhaltung, und auch gerade für Großheide mit seiner eigenen Moorgeschichte und Urbarmachung sehr interessant
Frerich Ihben, Jahrgang 1953, lebt heute in Veenhusen, Landkreis Leer. Der Liebhaber historischer Literatur hat seinen Debüt–Roman seinen Eltern, Jann und Zeke Ihben gewidmet, deren Geschichte untrennbar mit dem Leben am Rande des Moors verbunden ist. Neben dem genannten Buch hat Frerich Ihben noch Beiträge in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Für die Besucher besteht die Möglichkeit, signierte Bücher des Autors zu erwerben.



Beginn 06.10.2017 19:30 Uhr
Ende 06.10.2017 21:30 Uhr
Vorverkauf 4,00 Euro
Abendkasse 4,00 Euro

Karten bekommen sie im Rathaus der Gemeinde Großheide, an der Abendkasse und über die Internetseite www.buurderee.de (link is external) .Vorbestellungen unter 04936 7455 oder 0176 5511 8683

 

veranstaltungsdatum: 

6. Oktober 2017

Lesungen: 

06.10.17
 
Herbstlesung in der pro vita
08.10.17
 
9
10
11
12
13
14
15
 
 
Lesungen von Lilo Almstadt & Heinz Meyer aus 'Deine Hilfe macht Mut - Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe' in Vechta

Lesungen von Lilo Almstadt & Heinz Meyer aus 'Deine Hilfe macht Mut - Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe' in Vechta


 

 

Am 11. 10. um 18.00 Uhr in der Kirche am Campus in Vechta, großer Seminarraum.   

Am 14. 11. findet dann die nächste Lesung statt: Um 19.00 Uhr in der Grundschule Hoya

 

Lilo Almstadt & Heinz Meyer: Deine Hilfe macht Mut. Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Lilo Almstadt

& Heinz Meyer

Deine Hilfe macht Mut

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Geest-Verlag 2017

 

Kapitel 1    Ankunft in Deutschland

Kapitel 2    Das Leben in Deutschland – eine völlig neue Situation

Kapitel 3    Mögliche Auswirkungen von Fluchterlebnissen

Kapitel 4    Auf die Geflüchteten zugehen
                   Ayse kann ein Lächeln zaubern
 
Kapitel 5    Flüchtlinge berichten

Kapitel 6    Wie und wo man sich als ehrenamtlicher Helfer einbringen kann
                   Ein Funke springt über
                   Der schönste Tag
          
Kapitel 7    Helfen beim Spracherwerb
                   Geschirrspülen mit Toilettenreinigungsmittel
 
Kapitel 8    Helfen bei der Wohnungssuche
                   Zwei gute Feen in Aktion
 
Kapitel 9    Gezielte Sachspenden-Abgabe

Kapitel 10  Helfen bei der Kinderbetreuung

Kapitel 11  Die Betreuung minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge
                   Liebe auf den ersten Blick
                      Der Vormund mit den drei Schützlingen
                   Gegen Windmühlen kämpfen
               
Kapitel 12  Hilfe für ehrenamtliche Helfer
                    Kennenlernen beim syrischen Kaffeetrinken
                    Ein gut funktionierendes Team

 

veranstaltungsdatum: 

11. Oktober 2017

Lesungen: 

11.10.17
 
Donnerstags bei Leutbecher - Sue Becher liest am 12. Oktober

Donnerstags bei Leutbecher - Sue Becher liest am 12. Oktober

„Donnerstags bei Leutbecher“

Schloßplatz 18 in Oldenburg

 

am 12. Oktober 2017, von 17 Uhr – 18.30 Uhr:

 

 

Die Texte von Sue Bechert, Autorin aus Leidenschaft und Mitglied der Darmstädter Textwerkstatt, behandeln Themen aus dem Alltag, die hintergründig, aber immer mit einer gewissen Leichtigkeit, geschrieben sind. Publikation von Kurzgeschichten und Lyrik in Anthologien verschiedener Verlage und Literaturzeitschriften (Homepage: www.suebechert.com).

 

Der Eintritt ist wie immer FREI!     Anmeldung möglich:  0441 - 13554

Eine Spende ist erwünscht.

 

 

 

 

Es laden ein: Cafe´ Leutbecher und Edgar Kabbe(event@deslebenskunst.de)

veranstaltungsdatum: 

12. Oktober 2017

Lesungen: 

12.10.17
 
Holger Evang Lorenz - alles außer atem - Lesung mit Freunden im Terzo Mondo in Berlin am Freitag 13. Oktober

Holger Evang Lorenz - alles außer atem - Lesung mit Freunden im Terzo Mondo in Berlin am Freitag 13. Oktober


 

Freitag, 13. Oktober 2017 um 20.00 Uhr Eintritt frei

alles außer atem

Gedichte und Prosaminiaturen

Eine musikalische Lesung von Holger Evang-Lorenz und Feunden

aus dem gleichnamigen Gedichtband im Geest-Verlag im Terzo Mondo

Grolmanstraße 28 | 10623 Berlin

 

Holger Evang-Lorenz lebt mit seinem Ehemann in Köln. Ev. Pfarrer i.R. und Pastoralpsychologe, arbeitete lange als Ethik-Dozent am Kliniken, war Supervisor in Hospiz- und Telefonseelsorge, Autor und Gestalter vielfältiger kirchlicher Sendungen im WDR-Hörfunk, arbeitet bis heute mit schwersttraumatisierten Flüchtlingen. Mit seinen engagierten Gedichten gegen jede Form der Unterdrückung findet er immer wieder ein Publikum. Gewinner des 6. Bad Godesberger Literaturwettbewerbs.

... seid sehr gewiss
nach der generation der erinnerung
wartet
eine generation der achtsamkeit darauf
all die geweinte schmach geschundener juden
geschundener homosexueller
geschundener sinti und roma
in das goldene gefäß des niemals vergessens zu sammeln


um ihnen täglich daraus
posthum
ein trostlied zu singen.

veranstaltungsdatum: 

13. Oktober 2017

Lesungen: 

13.10.17
 
Buchpremiere 'spurensuche' von Julia de Boor in der Galerie Fantom in Berlin

Buchpremiere 'spurensuche' von Julia de Boor in der Galerie Fantom in Berlin


 

Samstag, 14. Oktober 2017 um 19 Uhr
"spurensuche"  - mein neuer Lyrikband
Lesung mit musikalischer Begleitung
Galerie FANTOM e.V., Hektorstraße 9-10
S-Bhf "Halensee"; U-Bhf "Adenauerplatz"; Bus-Haltestelle "Lehniner Platz"; Eintritt frei!

Eine schöne Auswahl an Gedichten aus den letzten 8 Jahren  just im Geest-Verlag, Vechta, erschienen. Die fünf Kapitelseiten hat meine Tante, Elisabeth de Boor, künstlerisch in grafische Skizzen umgesetzt. Heute feiere ich in Anwesenheit des Verlegers, Alfred Büngen und seiner Lebensgefährtin, Inge Witzlau, das Erscheinen des Buches.

 

julia de boor

spurensuche – fünf kapitel gedichte aus acht jahren leben

Geest-Verlag 2017

Sonderformat mit Pergamentpapiereinlagen

20,5 x 20,5 cm, ca. 118 S.

978-3-86685-647-0

14,80 Euro

 

Ursprünglich als gemeinsames Werk zweier Dichter geplant, die sich gegenseitig
inspirierten, veröffentlicht de Boor nach dem plötzlichen Tod ihres Kollegen im Jahr 2015 nun eine Auswahl an eigenen Gedichten und widmet sie dem „Pöt von Rendel“, Dr. Joachim Schlichte, alias JOT, posthum.
Dieses Buch enthält außerdem 6 Grafiken ihrer Tante, Elisabeth de Boor, die auf
einzigartige Weise die Kapitelgestaltung übernahm.

 


pusteblume


möchte gleiten durch
wolkenlose weiten
nicht gleich fallen
zwischen ausgefahrene gleise
möchte geleitet von leichtigkeit
diese meine einzige reise er
leben in saus und braus

 

veranstaltungsdatum: 

14. Oktober 2017

Lesungen: 

14.10.17
 
Konzert mit Ida Bieler und James Maddox

Konzert mit Ida Bieler und James Maddox

Am Sonntag findet das Konzert mit Ida Bieler und James Maddox in der St.-Marien-Kirche statt. Die Kirche befindet sich in Warfleth an der Deichstraße 120.

veranstaltungsdatum: 

15. Oktober 2017

Lesungen: 

15.10.17
 
Lesung aus Sigune Schnabels Lyrikband 'Apfeltage regnen' im Kulturbahnhof Gerresheim/Düsseldorf am 15.10.

Lesung aus Sigune Schnabels Lyrikband 'Apfeltage regnen' im Kulturbahnhof Gerresheim/Düsseldorf am 15.10.

Sigune Schnabel Lesung

http://kulturbahnhof-gerresheim.de/

 

Lesung

Sigune Schnabel

Apfeltage regnen

Gedichte

15.10.2017, 19.00 Uhr
Eintritt frei

Geest-Verlag, Vechta-Langförden 2017
ISBN 978-3-86685-636-3
148 S.

Einen tollen und vielbeachteten Lyrikband legt nun Sigune Schnabel vor, den sie im Arkadensaal des Gerresheimer Bahnhofs vorstellen und aus dem sie lesen wird.

Moderiert wird der Abend mit Sigune Schnabel vom Verleger des Geest-Verlages Norbert Büngen. Die Autorin wird auch ihre Harfe mit auf die Bühne bringen.

Sigune Schnabel, Diplomstudium Literaturübersetzen in Düsseldorf.

Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien und Zeitschriften, u. a. in Dichtungsring, Mehr…

veranstaltungsdatum: 

15. Oktober 2017

Lesungen: 

15.10.17
 
16
17
18
19
20
21
22
Vorstellung des Schüler-Buchprojekts „Widerstand/Mut!

Vorstellung des Schüler-Buchprojekts „Widerstand/Mut!

Am Montag findet die Premiere des Buches "Widerstand/Mut!" im Gymnasium Brake am Philosophenweg 3 statt. Das Buch entstand aus der Zusammenarbeit des Gymnasiums Brake und des Gymnasiums Jade. Der Eintritt ist frei.

veranstaltungsdatum: 

16. Oktober 2017

Lesungen: 

16.10.17
 
Kultur auf dem Dach - Hans Hermann Mahnken / Karin Christoph - Kostbare Nichtigkeiten in der Stadtbibliothek Huchting / auf dem Roland Center

Kultur auf dem Dach - Hans Hermann Mahnken / Karin Christoph - Kostbare Nichtigkeiten in der Stadtbibliothek Huchting / auf dem Roland Center


 


Kultur auf dem Dach

Literatursofa: »Kostbare Nichtigkeiten«

Der Bremer Autor Hans-Hermann Mahnken liest aus seinem aktuellen Lyrikband „Kostbare Nichtigkeiten“ und verstreute Gedichte. Musikalisch begleitet wird er dabei von Karin Christoph (Violine).

Mahnken hat Erfahrungen in verschiedenen Berufen gesammelt und ist Diplom-Pflegewirt. In Lyrik, Essays und Prosa bearbeitet er, was das Leben ihm zuträgt.

Er ist Preisträger des Sangerhäuser Literaturpreises 2004 und nahm 2013 erfolgreich beim Dorstener Lyrikwettbewerb teil. – Karin Christoph absolvierte eine klassische Geigenausbildung und lernte in Ungarn die ursprüngliche Musik transsylvanischer Tanzhaus-Kapellen kennen. 1995 gründete sie die Klezmerband „trio kali gari“ und gibt in vielen Ländern der Welt Konzerte. 

16. Oktober 2017 um 18.15 Uhr

 

 

 

Stadtbibliothek Huchting

Auf dem "Roland-Center"

Alter Dorfweg 30-50

28259 Bremen

 

" Kostbare Nichtigkeiten"
    Eine Musikalische Lesung
 

Hans-Hermann Mahnken liest aus seinem aktuellen Lyrikband und verstreute Gedichte, musikalisch begleitet von Karin Christoph (Violine).


Karin Christoph
absolvierte eine klassische Geigenausbildung, bevor sie über ihre Liebe zum Zigeunerjazz nach Ungarn kam, wo sie die ursprüngliche Musik transsylvanischer Tanzhaus-Kapellen lernte. Anschließend studierte sie Musikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Musik-Ethnologie in Hamburg, machte Straßenmusik mit verschiedenen Ensembles und gründete 1995 die Klezmerband „trio kali gari“. Sie gab inzwischen an vielen Orten in der Welt Konzerte und verfügt über ein umfangreiches und vielfältiges Repertoire. 

Hans-Hermann Mahnken
begann eine kaufmännische Ausbildung, arbeitete als Hilfsarbeiter, Soldat und Krankenpflegehelfer und ließ sich schließlich zum Krankenpfleger ausbilden. Ein späteres Studium der Psychologie und Pflegewissenschaft in Bremen und London beendete er als Dipl.-Pflegewirt. In Lyrik, Essays und Prosa bearbeitet er, was das Leben ihm zuträgt. Preisträger des Sangerhäuser Literaturpreises 2004, vierter Platz beim Dorstener Lyrikwettbewerb 2013.
Aktueller Lyrikband: „Kostbare Nichtigkeiten. Gedichte“.

Alfred Büngen, Geest-Verlag, schreibt:
„Ein ganz besonderer Band, der mit der Zärtlichkeit und der Empfindsamkeit seiner Worte (…) uns Wege aufzeigt, offen zu sein für die Sichtweise des Augenblicks durch uns und durch andere, offen zu sein, für den Austausch über diesen Augenblick (…)
Ein Stück weit erfüllt Mahnken mit seinen Gedichten die Hoffnung, die er selbst für das Wort formuliert (Narrengesang):

Ach, könnt mein Wort dich doch bewegen
in der Tiefe deiner Galaxie
und  wiederkehr´n als Sternenregen
in einer Sommernacht voll Poesie.“

 

Eintritt frei

 

veranstaltungsdatum: 

16. Oktober 2017

Lesungen: 

16.10.17
 
Vorstellung des Schüler-Buchprojekts „Widerstand/Mut!

Vorstellung des Schüler-Buchprojekts „Widerstand/Mut!

Am Dienstag findet die Premiere des Buches "Widerstand/Mut!" im Gymnasium Jade an der Schulstraße 12 in Jaderberg statt. Das Buch entstand aus der Zusammenarbeit des Gymnasiums Brake und des Gymnasiums Jade. Der Eintritt ist frei.

veranstaltungsdatum: 

17. Oktober 2017

Lesungen: 

17.10.17
 
Dietmar Linke liest aus 'Bedrohter Alltag' in Senftenberg

Dietmar Linke liest aus 'Bedrohter Alltag' in Senftenberg




17. Okt. 2017
Lesung in
Senftenberg
 

Linke, Dietmar: Bedrohter Alltag. Als Pfarrer im Fokus des MfS

Dietmar Linke

Bedrohter Alltag

Im Fokus des MfS

Geest-Verlag 2015

ISBN 978-3-86685-512-0

496 S., 16,80 Euro

Ein Pfarrer, der sein Amt nicht verwal­ten, sondern den Freiraum Kirche im Umfeld des real-existierenden Sozialismus der DDR erlebbar machen wollte, geriet - wie der Autor auch - unweigerlich in das Fadenkreuz des MfS. Für einen offenen Dialog gab es in der Gesellschaft keinen Raum. In Zusam­menarbeit mit dem MfS entwickelten Staatsfunktionäre ihre Strategien, um eine kritische kirchliche Arbeit zu beeinflussen und zu zerstören. Dietmar Linke dokumentiert am Beispiel seiner Geschichte und der seiner Frau, wie das MfS, selbst nach ihrer Ausbürgerung nach West-Berlin, das Geschehen zu lenken versuchte.

 

Dietmar Linke
1944 in Breslau geboren. Theologie­studium an der Humboldt-Universität Berlin. 1971 bis 1978 Pfarrer in Meinsdorf/ Kreis Jüterbog. 1978 bis 1983 Pfarrer in Neuenhagen b. Berlin.
In dieser Zeit Zusammenarbeit mit kritischen Schriftstellern der DDR.
Mitbegründer der »Friedenswerkstatt« in Ostberlin. Im Dezember 1983 Ausbürgerung nach Westberlin.
Referent beim Gesamtdeutschen Institut.
1987 bis 1997 Pfarrer an der Kapernaum - Kirche in Berlin-Wedding.
Tätig als Publizist und Autor.

 


veranstaltungsdatum: 

14. Juni 2017


Lesungen: 

veranstaltungsdatum: 

17. Oktober 2017

Lesungen: 

News: 

17.10.17
 
Iris Nepomuck liest aus 'Kurvendiskussion' beim Qualitäts-Zirkel der Ärzte

Iris Nepomuck liest aus 'Kurvendiskussion' beim Qualitäts-Zirkel der Ärzte


 

Morgen Abend liest Iris Nepomuck  beim Qualitäts Zirkel der Ärzte in der Tüchenbroicher Mühle um 19:30 Uhr

(geschlossene Veranstaltung)

 



Iris Neopmuck - Kurvendiskussion. Ein Roman über Esstörungen und den Weg zu sich selbst. Eine Hörauszug, gelesen von Alfred Büngen





 



 

 

Iris Nepomuck

Kurvendiskussion

Ein Roman über Esstörungen

und den Weg zu sich selbst.

Geest-Cerlag 2017

ISBN 978-3-86685-610-3

ca. 310 S., 11,80 Euro

 

Iris Nepomuck,
geboren 1981, wuchs in einem kleinen Ort nahe der nieder­ländi­schen Gren­ze auf. Mit ihrem Ehe­mann und ihren beiden Kindern lebt die sportliche und naturverbundene Autorin auch heute noch in ihrem Heimatdorf.
Während der Schwangerschaft mit ihrem Sohn entdeckte die gelernte Rechtsfachwirtin das Schrei­ben für sich und verarbeitete in einer teils biografisch geprägten Geschichte die heute bewäl­tigte Le­benskrise und die Essstö­rung, von der sie als junge Frau betroffen war.

 


Was möchtest du einmal werden, wenn du groß bist?"
„Ich!"

Julia ist 19, als sie erkennt, dass sie seit Jahren in einer Illusion lebt. Gefangen in ihrer Welt zwischen Hungern und Erbrechen, beginnt sie den härtesten Kampf ihres Lebens.

 

veranstaltungsdatum: 

18. Oktober 2017

Lesungen: 

18.10.17
 
Nicoleta Craita Ten'o liest im Gymnasium Antonianum Vechta

Nicoleta Craita Ten'o liest im Gymnasium Antonianum Vechta

Zwei Lesungen hat Nicoleta Craita Ten'o am Vormittag und Nachmuttag des 19.10 im Gynasium Antonianum Vechta.

In gewohnter Manier wird Verlagsleiter Alfred Büngen für die Autorin lesen, sie selber wird die Lesung musikalisch begleiten und natürlich die Fragen der Jugendlichn an Sie per Dokumentenkamara beantworten.

Nicoleta Craita Ten’o

Man bezahlte den Kuckuckseiern den Rückflug

Roman

Geest-Verlag 2013

ISBN 978-3-86685-447-5                                  

187 S., 11 Euro

 

Nicoleta Craita Ten’o wurde 1983 in Galaţi, Rumänien, geboren. Bis 1996 besuchte sie in ihrer Heimatstadt die Schule, zog sich dann aber, im Alter von 13 Jahren, aus dem Leben zurück und beendete dadurch auch ihre Schullaufbahn. Schizophrenie und Autismus diagnostizierten die Ärzte. Im Jahr 2000 erschien ihr erster rumänisch-sprachiger Gedichtband ‚Durerea în durere piere‘.
2001 siedelte die Autorin mit ihrer Familie nach Deutschland über. Nach drei weiteren Buchpubli­kationen in Rumänien erschienen ab 2010 mehrere deutschsprachige Veröffentlichungen. Ihre Texte wurden zudem in Anthologien aufgenommen.
2012 gewann Nicoleta Craita Ten’o den ersten Preis bei einem Schreibwettbewerb des Freien Deut­schen Au­torenverbands Berlin. Für den vorliegenden Roman erhielt sie 2013 das Bremer Autoren­stipen­dium.

Die Auswanderung aus Rumänien nach Deutschland und das beinahe unfassbare Leben des Roma­mäd­chens Magdalena stehen im Zentrum von Nicoleta Craita Ten’os Roman ‚Man bezahlte den Kuckuckseiern den Rückflug‘. Die Jury des Bremer Autoren­stipendiums hob in ihrer Begrün­dung die beein­druckend lakonische und zugleich poetische Sprache der Autorin hervor, die den Leser in bis dahin nie erfahrene Sichtweisen von Welt hineinreißt. „Je tie­fer die Nacht eindrang, desto knapper wurden die Stunden. Es sammelten sich wieder Gefühle ohne Köpfe und ohne Füße, ohne Verstand an.“

 

veranstaltungsdatum: 

19. Oktober 2017

News: 

19.10.17
 
Barbe Maria Linke liest aus 'Träum mich, Geliebte' im MoosGarten Kulturcafé
19.10.17
 
Der 40. Dortmunder Bücherstreit u. a. mit Marianne Brenzel

Der 40. Dortmunder Bücherstreit u. a. mit Marianne Brenzel


 


Der 40. Dortmunder Bücherstreit ist am

19. Oktober 2017 20 Uhr.



Im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3.
Als Gast: Julia Sattler
und sonst: die üblichen Verdächtigen (siehe Foto)
Es wird hoffentlich ein lustiger Abend! Der 40. muss gefeiert werden.

Die Mayersche Buchhandlung hat sich leider vom Bücherstreit verabschiedet, da der Buchverkauf nicht ausreichend war. Nun hat sich die Buchhandlung Litfaß bereit erklärt, mit uns zusammen zu arbeiten. Das freut mich sehr! Ich bin sicher wir werden gemeinsam gute Arbeit leisten.
mehr dazu

http://www.mariannebrentzel.de/buecherstreit.html (link is external)

 

veranstaltungsdatum: 

19. Oktober 2017

Lesungen: 

19.10.17
 
Vorstellung des Grundschul-Buchprojekts „Alltag“

Vorstellung des Grundschul-Buchprojekts „Alltag“

Am Freitag findet die Premiere des Buches "Alltag bei uns - heute und gestern" in Warfleth statt. Das Buch entstand in dem Grundschulprojekt "Alltag" mit den Schülern der Grundschule Ganspe und mit deren Eltern und Großeltern zusammen. Der Eintritt ist frei.

veranstaltungsdatum: 

20. Oktober 2017

Lesungen: 

20.10.17
 
Barbe Maria Linke liest udn spricht im Gemeindehaus in Meinsdorf
20.10.17
 
Literarisches Schreiben mit Kindern und Jugendlichen
21.10.17
 
Schreibwerkstatt mit Jana Jürß

Schreibwerkstatt mit Jana Jürß

Am Samstag findet im Evg. Gemeindehaus Ganspe an der Möwenstraße 15 die Schreibwerkstatt "Lust auf Schreiben? Nur zu!" von Jana Jürß statt. Die Schreibwerkstatt richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene.

veranstaltungsdatum: 

22. Oktober 2017

Lesungen: 

22.10.17
 
23
24
25
26
27
28
29
 
 
Strategien des Rechtspopulismus
27.10.17
 
Buchpremiere Udo Brückmann - MORDS-HOCHSCHULE. Bildung für alle. Kriminalroman

Buchpremiere Udo Brückmann - MORDS-HOCHSCHULE. Bildung für alle. Kriminalroman

Buchpremiere im

Ludgerus-Werk e.V. Lohne

Freitag, 27. Oktober 2017
ab 19 Uhr, Lesung 19.30 Uhr

Udo Brückmann

MORDS-HOCHSCHULE

Bildung für alle

Geest-Verlag 2017

ISBN  978-3-86685-650-9
10,80 Euro

 

 

Kommissar Kettwich hat es in seinem zweiten Fall mit einem raffinierten Mörder zu tun, der in der Volkshochschule Kalvenbrück sein psychopathisches Unwesen treibt. Die norddeutsche Kleinstadt erlebt ihren pädagogischen Super-GAU!
Die Leiterin der renommierten Bildungsstätte wird im hauseigenen Kopierraum tot aufgefunden. Mitarbeiter aus der Verwaltung und aus den Reihen der Dozentinnen und Dozenten belasten sich bald gegenseitig. Wer verdreht und wer vermittelt die Wahrheit? Wer beansprucht den Chefsessel und wer hütet hinter der eigenen Fassade tief verborgene Geheimnisse?
Und wieso finden sich am Tatort zwei Zitronen, ein Apfel und eine Banane, die in ihrer Anordnung ein lachendes Gesicht ergeben?
Während des Herbstfestes der VHS zu Ehren der Verstorbenen spitzt sich die Lage dramatisch zu ...

Ist es der Autor, der diese Geschichte nur erfindet – oder ist es der Kriminalkommissar selbst, der sie schreibt? Sind Fiktion und Wirklichkeit noch zu unterscheiden?
Erwarten Sie mit Spannung und Nervenkitzel einen satirischen Anschlag auf das geplagte System der deutschen Pädagogik und deren Vertretern vor einem gesellschaftspolitischen Hintergrund. Auf diese Weise wird ein klassischer Krimi zu einem echten Bildungsroman!

Udo Brückmann, geb. 1967, lebt als Pädagoge und Autor im ländlichen Niedersachsen. Studium der Philosophie und Kunstge-schichte in Berlin, Tätigkeiten für Bühne, Film und Fernsehen, Dozent für Deutschunterricht und Integration in der Flüchtlingshilfe. Zahlreiche Veröffentlichungen.

 

 

veranstaltungsdatum: 

27. Oktober 2017

Lesungen: 

27.10.17
 
Buchpremiere Udo Brückmann - MORDS-HOCHSCHULE. Bildung für alle. Kriminalroman
27.10.17
 
Protestantische Arbeitsethik und die Folgen
28.10.17
 
 
30
31
1
2
3
4
5
Martin Luther und die Juden

Martin Luther und die Juden

Am Montag findet der Vortrag "Martin Luther und die Juden" von Prof. Micha Brumlik in der Kulturmühle statt.

veranstaltungsdatum: 

30. Oktober 2017

Lesungen: 

30.10.17