Mo Di Mi Do Fr Sa So
31
1
2
3
4
5
6
 
Planungsgespräch mit der Grundschule Bühren
01.02.22
 
Abschlusslesung der Darmstädter Textwerkstatt 2021 u.a. mit Sigune Schnabel

Abschlusslesung der Darmstädter Textwerkstatt 2021 u.a. mit Sigune Schnabel


 


 

 

veranstaltungsdatum: 

2. Februar 2022

Lesungen: 

02.02.22
 
 
 
 
Farbwechsel-Zeit für ein Nachdenken - Lesung und Gespräch mit den Kulturschockenden
06.02.22
 
7
8
9
10
11
12
13
 
 
 
 
 
 
 
14
15
16
17
18
19
20
 
Besprechung des Buch- und Schreibprojekts mit der Grundschule Bühren 'Wörter füllen die Lücken zwischen uns'

Besprechung des Buch- und Schreibprojekts mit der Grundschule Bühren 'Wörter füllen die Lücken zwischen uns'

 

Am morgigen Dienstag gibt es um 15.00 Uhr eine Dienstbesprechung mit den Lehrer*innen der Grundshule Bühren über das anstehende Schreibprojekt 'Wörter füllen die Lücken zwischen uns'. Es geht nun über konkrete Planungsumsetzungen-

Zielsetzung
Ziel dieses Schreib- und Buchprojekts ist es, die Erfahrungen, Erlebnisse, Gefühle, Gedanken, Verläufe der Corona-Monate mit Kindern und allen anderen an Schulen beteiligten Personen (Lehrer, Eltern, Großeltern, Verwaltungen und Politik) in kommunikativen Schreib- und Gesprächsformen aufzuarbeiten und zu dokumentieren.

Organisationsform
Im Rahmen einer Projektwoche in der GS Bühren werden in verschiedenen Kleinprojekten Erlebnisse und Erfahrungen aus der Coronasituation aufgeschrieben und miteinander kommuniziert.
Die Ergebnisse der Projektwoche sollen in einem Buch festgehalten werden und der Öffentlichkeit im Rahmen einer Buchpremiere und bei Lesungen und weiteren Gesprächen vorgestellt werden.

Organisation der Projektwoche
In Zusammenarbeit mit dem in schulischen Projekten sehr erfahrenen Geest-Verlag wird eine Projektwoche zum Corona-Thema unter dem Thema „Wörter füllen die Lücken zwischen uns“ durchgeführt.

•    Schreibaktionen auf der Grundlage des Literarischen Schreibens mit allen Kindern der Grundschule Bühren. Das beinhaltet auch Schreibaktionen mit Schreibpaten (zum Beispiel aus der Oberschule Emstek, Schreibwerkstätten des Verlags etc.), in denen sie mit SchülerInnen über das Erleben und Erfahren der Corona-Situationen schreiben. Zugleich sollen die Schüler*innen aber auch über grundlegende Wertigkeiten (und mögliche Veränderungen) schreiben: Glück, Freundschaft, wichtige Personen etc.
Ausgearbeitet werden sollen auch die positiven Erlebnisse für Kinder in der Corona-Situation: vermehrtes Zusammensein in der Familie, Solidarität etc.
•    Schreibaktionen mit dem Lehrpersonal
Lehrer, Pädagogische MitarbeiterInnen und weitere pädagogische und technische MitarbeiterInnen der Schule schreiben eigenständig und in einem gemeinsamen Schreibprojekt über ihre Corona-Erfahrungen.
Auch dieses Projekt wird vom Verlagsleiter des Geest-Verlags im Rahmen der Projektwoche durchgeführt.
•    Schreibaktionen mit Eltern und Großeltern,
Verwaltung und Politik
Im Rahmen der Projektwoche gibt es Schreib-angebote im Vor- und Nachmittagsbereich für Eltern und Großeltern. Auch sie sollen ihre Erfahrungen und Gefühle im Umgang mit den Kindern und auch in Bezug auf ihr eigenes Verhalten und ihre Gefühle beschreiben. Zum Teil sollen die Kinder dabei als Partner/Fragende in den Schreibprozessen auftreten (zum Beispiel durch Interviews, Gesprächsrunden etc.)

•    Dokumentation der Coronasituation
Im Rahmen der Projektwoche sollen verschiedene Dokumente gesammelt werden, die den Verlauf der Pandemie dokumentieren, wie Anordnungen der Schule, der Schulbehörde, Schreiben an die Eltern, Schülerergebnisse der Arbeit in der Schule während der Pandemie (zum Beispiel auch Dokumentation der Kinder über ihren online-Ort in der Pandemie etc.)
Kommunikative Schreibprozesse und Erzählprozesse sollen bei der Durchführung der Projektwoche im Mittelpunkt stehen. D. h. immer wieder wird es auch gemeinsame Erzähl- und Fragesituationen geben.

Druckfertigung der Materialien
Am Ende der Projektwoche werden alle erarbeiteten Materialien, Dokumente, Gesprächsauf-zeichnungen etc. eingesammelt und im Verlag digitalisiert (nach Gegebenheiten und als Lern-möglichkeit soll in der Projektwoche die Arbeit mit Tablets, also die digitale Datensammlung, angestrebt werden) und als Buch gesetzt. Die Auswahl der Beiträge und den Endsatz legen Schule und Verlag gemeinsam fest.
Druck
Das Buch wird als Softcover-Buch gedruckt in einer Auflagehöhe von etwa 200 Stück, denn jedes der teilnehmenden Kinder, Eltern etc. soll als Autor*in ein eigenes Buch kostenlos erhalten.
Buchpremiere
Auf einer Buchpremiere mit allen Beteiligten und für die Öffentlichkeit wird das Buch vorgestellt. In weiteren Lese- und Gesprächsrunden sollen Texte aus dem Buch vorgestellt werden.
 

 

veranstaltungsdatum: 

15. Februar 2022

Lesungen: 

15.02.22
 
Besprechung des Buch- und Schreibprojekts in Westerstede

Besprechung des Buch- und Schreibprojekts in Westerstede

Am Dienstag, 15.02. um 18.00 Uh treffen sich die Vernatwortlichen für das ganzjährige Schreib- und Buchprojekt um die 900-Jahr-Feier Westerstede. Konkrete umsetzungsstrategien sollen enttwickelt werden. Dafür hat der Verlag bereits eine Konzeption vorgelegt.

 

veranstaltungsdatum: 

15. Februar 2022

Lesungen: 

15.02.22
 
 
 
 
 
 
21
22
23
24
25
26
27
 
 
 
 
 
 
 
28
1
2
3
4
5
6