Es hört sich an wie eine Melodie. Siegerbeiträge und ausgewählte Teilnehmerbeiträge des 2. b.bobs 59 - Literaturwettbewerbs für Menschen mit Behinderung



Es hört sich an wie eine Melodie

Siegerbeiträge und
ausgewählte Teilnehmerbeiträge
des 2. b.bobs 59 -
Literaturwettbewerbs
für Menschen mit Behinderung

Herausgegeben von
Helga Bürster,
Nicoleta Craita Ten‘o,
Anna-Katharina Scherf,
Inge Witzlau und Alfred Büngen


ISBN 978-3-86685-757-5
ca. 350 S., 14 Euro

Mehr als 600 Beiträge gingen beim nunmehr 2. Litera­turpreis b-bobs59 für Menschen mit Behinderung aus Deutschland, Öster-reich und der Schweiz ein. Beiträge von jungen und älteren AutorInnen, von Menschen mit unterschiedlichen Formen der Behinderung, körperlich und geistig. Niemand musste seine Behinderung oder seinen Behinderungsgrad nachweisen, er musste sich nur zum Kreis der angesprochenen AutorInnen zuge­hörig fühlen.
Für die Jury war es auch diesmal wieder besonders schwierig, die Siegerbeiträge unter den über 100 Autoren zu ermitteln, die den Sprung in dieses Buch geschafft haben. Tatsächlich erzählt jeder Beitrag, gleich ob Prosa oder Lyrik, eine besondere Geschichte, die sich um das Motte des Wettbewerbs Es hört sich an wie eine Melodie dreht.So entstand ein Lesebuch von ganz besonderer Kraft und Ehrlichkeit.
Dank der großzügigen Spende einer Autorin war es auch in diesem Jahr möglich, einige der Geschichten und Gedichte mit Preisen auszuzeichnen.
Wir hoffen, dass auch dieses Buch eine solche oder noch größere Verbreitung findet, wie das Buch des 1. Wettbe­werbs: So stark bin ich.

 

 

 

Artikelnummer: 978-3-86685-757-5
14,00€inkl. MWSt.

Katalog: