EXIL-JUGEND-LITERATURPREIS 2021 „schreiben zwischen den kulturen“

30. Juni 2021
Verbleibende Zeit bis zum Abgabetermin: 15 days

Der VEREIN EXIL in Wien vergibt die EXIL-JUGEND-LITERATURPREISE seit 1997.
Vergeben werden 2 Preise: 1 Preis für Texte jugendlicher AutorInnen (bis zum vollendeten 20. Lebensjahr) und 1 Preis für Einreichungen von Schulklassen.

Gesucht werden Texte zu den Themen Diversity, Fremdsein, Anderssein, Identität oder Leben zwischen Kulturen.
Teilnahmeberechtigt sind alle in Österreich lebenden Jugendlichen bis zum vollendeten 20. Lebensjahr.

Die Texte jugendlicher AutorInnen sollen maximal 10 Seiten (1800 Zeichen pro A4-Seite) umfassen und müssen vom Autor / der Autorin selbst in deutscher Sprache verfasst sein.

Für Schulklassen gilt, die maximale Seitenzahl von 35 Normseiten soll nicht überschritten werden.

Die Jurysitzungen finden im Juli und September 2021 statt.
Die prämierten Texte erscheinen in der Anthologie „preistexte21“ der edition exil.

Bewerbung

Einsendungen nur digital an:    verein.exil@inode.at
Betreff/Kennwort:                        exil-jugend-literaturpreise 2021
Einsendeschluss:                          30. Juni 2021

Kontaktdaten: Ein Blatt mit Kurzbiografie, Foto der Autorin / des Autors sowie Postadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse (bei Schulklassen der Lehrkraft) muss allen Einreichungen beiliegen.

Eine Rücksendung der eingereichten Texte an die AutorInnen ist nicht möglich.

Besonderer Hinweis

Die prämierten Texte erscheinen in der Anthologie „preistexte21“ der edition exil. Mit der Annahme des exil-Literaturpreises tritt die Autorin / der Autor die Veröffentlichungsrechte an dem prämierten Text an die edition exil ab.

Kontaktmöglichkeit

verein exil – zentrum für interkulturelle kunst und antirassismusarbeit
1070 Wien, Stiftgasse 8
Christa Stippinger, Verlagsleitung
Tel.: +43-699-1234 44 65

verein.exil@inode.at
http://www.zentrumexil.at


Verleihung

Die Preisverleihung findet im Dezember 20