Ausschreibung 'Das politische Buch' der Friedrich Ebert-Stiftung

30. Oktober 2017
Verbleibende Zeit bis zum Abgabetermin: 10 days

Ziel des Preises "Das politische Buch" ist die Förderung wichtiger politischer Bücher. Der Preis wird seit 1982 traditionell im Mai zum mahnenden Gedenken an die Bücherverbrennung im Jahr 1933 verliehen. Träger des Preises sind Politiker, Publizisten, Wissenschaftler wie Helmut Schmidt, Michael Gorbatschow, Václav Havel, Erhard Eppler, Hans Magnus Enzensberger, Norberto Bobbio, Richard Sennett, Heinrich August Winkler, Gunter Hofmann, Peer Steinbrück und Carolin Emcke.
Die Entscheidung über die Vergabe trifft eine unabhängige Jury. Außerdem stellt die Jury eine Liste mit weiteren empfehlenswerten politischen Büchern zusammen.

Bewerbung

 

Jeder hat das Recht, Vorschläge einzureichen. Bei ausländischen Autoren muss das vorgeschlagene Buch in deutscher Übersetzung auf dem Buchmarkt sein.

Bewerbungsstelle:

Friedrich-Ebert-Stiftung, Kurt-Schumacher-Akademie, Dr. Helmut Mörchen und Agnes Gergely
Willy-Brandt-Straße 19
D-53902 Bad Münstereifel
http://www.kurt-schumacher-akademie.de/


Ansprechpartner/in:

Sabine Kröll / Dr. Tobias Mörschel
Sabine.Kroell(at)fes.de / Tobias.Moerschel(at)fes.de