Literaturwettbewerb der 14. Bonner Buchmesse Migration 2024 -„Begegnungsräume für Vielfalt in Demokratie“

30. Mai 2024
3 days remaining

Literaturwettbewerb der 14.
Bonner Buchmesse Migration
2024
„Begegnungsräume für Vielfalt in Demokratie“
Bei der 14. Bonner Buchmesse Migration im 2024 werden wir in der gegenwärtigen
Zeit, in der die Demokratien in Europa, auch in Deutschland, nach 75 Jahren
Grundgesetz durch totalitäre und radikale rechte identitäre Bewegungen in Frage
gestellt werden, das Thema des Literaturwettbewerbs „Begegnungsräume für
Vielfalt in Demokratie“ zur Diskussion stellen. Dabei sollen die Aspekte Vielfalt, die
Integration der Zuwander:innen sowie das Zusammenleben verschiedener
Kulturen in einer Demokratie bearbeitet werden.
Vielfalt in Demokratie bietet die Chance, kulturbedingte und kulturbezogene
Unterschiede nicht aufzugeben, sondern in Interaktion so anwenden, dass wir
Gemeinsamkeiten entdecken. Jeder Mensch hat seine Lebensgeschichte, die zum
größten Teil durch eine eigene Kultur, durch ethnische, politische und religiöse
Zugehörigkeit geprägt ist. „Demokratie leben“ bedeutet, sie auch zu gestalten.
Vielfalt in Demokratie zu entdecken. Das ist eine gesamtgesellschaftliche
Herausforderung; die dabei hilft Ängste abzubauen und zu überwinden. Vielfalt in
Demokratie, bedeutet daher immer, Grenzen zu überwinden. Dieser Prozess muss
insbesondere vor dem Hintergrund wachsender Flüchtlingszahlen in den letzten
Jahren gemeinsam diskutiert und ins praktische Tun übersetzt werden –
Unterschiede zu benennen und Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten.
Die Reduzierung komplexer Sachverhalte auf simple Parolen, das Propagieren
einfacher Lösungen scheint verlockend. Demokratisch erwirkte Lösungen können
langwierig und der Prozess dorthin auch herausfordernd sein. Demokratie ist
vielfältig und duldet – nein, sie lebt sogar von Vielfalt. Demokratie findet nicht nur
auf der großen politischen Bühne statt, sondern im Alltag, in der Schule, im Beruf
– in Begegnungen.
Wie nehmen Literaturinteressierte und Literaturschaffende diese Entwicklungen
wahr?
Wir suchen Texte von Hobbyschreiber:innen oder bereits erfahrenene Autor:innen,
die sich vom Thema angesprochen fühlen und sich als Schreibende ausprobieren
wollen.
Es können Texte in epischer Form (Erzählung, Kurzgeschichte, Essay) oder Lyrik
(Gedichte) eingereicht werden.
Anforderungen an den Text:
 Als PDF eingereicht
 Noch nicht veröffentlicht
 Maximal 5 Din A4 –Seiten
 Schriftgröße 12 einer üblichen Schriftart (Times, Arial, Verdana etc.)
 Bei Gedichten: Maximal 3 Gedichte pro Autor
Außerdem erforderlich:
 Kurzvita des Autors/der Autorin
 Kurze Erklärung zum Einverständnis, dass der Text im Rahmen der BBM
2024 öffentlich vorgetragen und im Schriftform veröffentlicht werden darf.
Die Auswahl trifft eine Fachjury. Die Teilnahme von Schulklassen ist ausdrücklich
erwünscht.
Einreichfrist ist der 30.05.2024
Die Preisverleihung finden während der Bonner Buchmesse Migration (15.11.-
17.11.2024) im Haus der Bildung in Bonn statt.
Bitte senden Sie die Texte an:
Info@bonnerbuchmessemigration.de