Bröcker, Olaf - Der Block an der Bahn. Ein Roman über das KZ Vechta

Olaf Bröcker

Der Block an der Bahn

Ein Roman

über das KZ Vechta

Geest-Verlag 2022

ISBN 978-3-86685-925-8

180 S. Klappbroschur

12,50 Eur

Vom Juli 1933 bis zum März 1935 existierte in Vechta eines der frühen Konzentrationslager des nationalsozialistischen Deutschland. Es diente - wie alle Konzentrationslager zu Beginn der Machtergreifung ­- der Inhaftierung politischer Gefangener aus dem hiesigen Raum. Als der politische Widerstand gegen das Nazi-Regime rasch gebrochen war, hatte es keine Funktion mehr und wurde aufgelöst.
Auf diesem historischen Hintergrund entwickelt Olaf Bröcker ein fiktives Romangeschehen um den stellvertre-tenden Anstaltsleiter Wilhelm Bramlage. Orte und Wege entsprechen den historischen Begebenheiten der Stadt Vechta in diesen Jahren.

Olaf Bröcker
geboren 1970, aufgewachsen in Schleswig-Holstein. 1989 Abitur, 1990-1997 Studium der Germanistik und Geschichte in Kiel. 1997 bis 1999 Referendariat in Wedel/Holstein. Seit 1999 Lehrer am Gymnasium Antonianum Vechta. Seit 2007 Leiter der Arbeitsgemeinschaft ‚Schreibwerkstatt‘, zahlreiche Veröffentlichungen als Autor und Herausgeber, in einer Vielzahl von Anthologien vertreten. Mehrfach wurde Olaf Bröcker ausgezeichnet, so erhielt er u .a. 2016 den Niedersächsischen Geschichtslehrerpreis.


 

 

 

 

Artikelnummer: 978-3-86685-925-8
12,50€inkl. MWSt.