Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
Sigune Schnabel liest am 7. August beim PoeTree im Botanischen Garten in Bonn
07.08.22
 
8
9
10
11
12
13
14
 
 
 
 
 
 
 
15
16
17
18
19
20
21
 
 
 
Sigune Schnabel liest bei Landmann lies auf www.rockradio und radio radeberg am 18. August
18.08.22
 
 
 
 
22
23
24
25
26
27
28
 
Donnerstag, 25.8.2022, 19.00 Uhr, im Theater Total in Bochum: Artur Nickel -Lesung aus dem Gedichtband "perspektivenwechsel'

Donnerstag, 25.8.2022, 19.00 Uhr, im Theater Total in Bochum: Artur Nickel -Lesung aus dem Gedichtband "perspektivenwechsel'

Donnerstag, 25.8.2022, 19.00 Uhr, im Theater Total in Bochum: Artur Nickel -Lesung aus dem Gedichtband "perspektivenwechsel'

 

 

artur nickel

persektiven

wechsel

gedichte

grafiken:

miriam Bornewasser

Geest-Verlag 2021

ISBN 978-3-86685-856-5
124 S., 14,80 Euro


artur nickel
autor (lyrik, prosa), lehrer, literaturvermittler.
geboren 1955 in marburg/lahn, lebt seit 1986 im ruhrgebiet.

miriam bornewasser
autorin (lyrik), künstlerin, studentin.
geboren 1999 in friesoythe, studiert in düsseldorf

 

 

Der neue Gedichtband von Artur Nickel, der für seine literarische Arbeit mit Jugendlichen bei der Premiere des Bandes den Literaturthaler des Literarturrats NRW erhält, geht nun in Arbeit. Die junge Grafikerin und Lyrikerin Miriam Bornewasser hat den Band grafisch gestaltet.

Als kleinen Vorgeschmack auf den Band, hier der Nachwort-Dialog von Autor und Grafikerin:

nachworte

a.n.:
es ist ein wagnis, wenn zwei künstler aus unterschiedlichen metiers sich zusammentun und beschließen, die jeweiligen möglichkeiten ihrer kunst zu nutzen, um etwas gemeinsames zu schaffen. oder?

m.b.:
ja, neben der möglichkeit neuen ansätzen zu begegnen und inspiration zu finden, kann es natürlich auch zu frustration oder enttäuschung kommen, wenn grenzen überschritten werden. für mich war es sehr interessant, in ein projekt einzusteigen, das schon so weit entwickelt war. ich konnte also sowohl auf einzelne texte, als auch das gesamtkonzept reagieren. wie war das denn für dich, plötzlich reaktionen (die ja immer auch interpretationen sind) auf deine gedichte zu sehen?

a.n.:
herzklopfen hatte ich, als unsere zusammenarbeit begann. wer weiß schon, was passiert, wenn zwei so unterschiedliche menschen mit ihren vorstellungen zusammentreffen! für mich war es von anfang an ein überschreiten von grenzen. aber: nur wenn man sich öffnet, und das ist ein solches überschreiten, kann man einander begegnen. das war für mich ein spannender prozess mit so manchem aha-effekt. er hat mich in bewegung gesetzt und bewegt mich noch immer. bei einzelnen gedichten, aber auch insgesamt. und dann gab es auch noch den moment, als deine grafiken poetische impulse setzten, die wiederum ihre spuren hinterließen. auch in diesem band. das war und ist sehr schön. und du? wie ist es bei dir?

m.b.:
auch für mich hat dieses gemeinsame arbeiten sehr viel bewegt. es war ein prozess bei dem ich als noch junge künstlerin sehr viel lernen konnte. durch die corona-pandemie ist es im moment schwierig, an gemeinsamen projekten zu arbeiten und miteinander ins gespräch zu kommen, aber ich denke doch, dass uns das in diesem buch gelungen ist. und ich freue mich, dieses werk nun an die leserschaft übergeben zu können, und hoffe, dass SIE, liebe
leserinnen und leser, auch durch die gedichte, bilder und ihr zusammenspiel bewegt werden.

a.n.:
diesem wunsch schließe ich mich an. denn auf diese weise setzen SIE unser gespräch fort. von begegnung zu begegnung. und zwischen den künsten.

miriam bornewasser
artur nickel

veranstaltungsdatum: 

25. August 2022

News: 

25.08.22
 
Matthias Rürup „Chefchen. Eine Höllenfahrt“ (Buchpremiere am 25. August im Glücksbuchladen Wuppertal)

Matthias Rürup „Chefchen. Eine Höllenfahrt“ (Buchpremiere am 25. August im Glücksbuchladen Wuppertal)


 

hier Könnt ihr schon einmal durch ein Belegexemplar blättern

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=pfbid0J1Np2xD6XiTBkQA456SWHuy36uWAfd1BRiU3fS6f9yTLzgX3URezPctmfr9gyc2gl&id=100000601203592(link is external)


Matthias Rürup „Chefchen. Eine Höllenfahrt“ (Buchpremiere)
Zum ersten Mal präsentiert Matthias Rürup sein gerade erschienenes neues Buch „Chefchen. Eine Höllenfahrt“, einem Künstlerbuch zusammen mit dem Zeichner Robert Voss. Erzählt wird in ihm – orientiert am Vorbild von Dantes „Göttlicher Komödie“ – von einer persönlichen Krise und ihrer Bewältigung. Dem sprechenden Ich geht erst einmal schlecht. Ein Chefchen ist es, ein leitender Angestellter auf mittlerer Führungsebene, auf einer Höllenfahrt tief hinein in eine Belastungsstörung. Aber dann auch wieder hinauf über den Läuterungsberg der Therapie zu verloren geglaubten Paradiesen, was immer das heute auch meint. In einer visuell unterstützten Lesung gibt der Autor Einblick sowohl in die Idee und die Texte als auch die graphische Gestaltung seines neuen Buches.
Zu den Personen: Matthias Rürup, seit 2006 auf dem Wuppertaler Ölberg zu Hause, schreibt Gedichte, wenn er nicht erziehungswissenschaftliche Aufsätze schreibt. Nach den „Igel-Gesängen“ (2018) ist sein neuer Gedichtband „Chefchen. Eine Höllenfahrt“(2022) das zweite Buch, das von ihm im Geest-Verlag erscheint. Robert Voss ist ein vielfach, insbesondere für seine Kalender und Theaterplakate ausgezeichneter Grafiker und Illustrator. Er lebt und arbeitet in Halle (Saale).
Buchpremiere am 25.August um 20.00 Uhr

Glücksbuchlanden Wuppertal

 

veranstaltungsdatum: 

25. August 2022

Lesungen: 

25.08.22
 
 
 
Der Lyrische Garten 2022 findet am 28. August im Harz in Osterode im Stadtpark und in der Stadthalle Osterode statt

Der Lyrische Garten 2022 findet am 28. August im Harz in Osterode im Stadtpark und in der Stadthalle Osterode statt


 

Am Sonntag, 28. August  findet über den ganzen Tag wieder der von Renate Maria Riehemann und ihrem team organisierte Lyrische Garten statt. Ganz sicher mit dabei ein Stand des Geest-Verlags, eine Premierenlesung des neuen Buches von Nina Tröger, Lesung von Olaf Bröcker, Alfred Büngen liest Texte von Nicoleta Craita Ten'o und natürlich viele, viele andere gute Autorinnen aus dem Harz.

Schon jetzt freuen wir uns wieder auf einen tollen literarischen Tag in Osterode.

 

veranstaltungsdatum: 

28. August 2022

Lesungen: 

28.08.22
 
29
30
31
1
2
3
4
 
 
Lesung Barbe Maria Linke im Gemeindehaus 'Uns Tauflucht' in Neuendorf am 31.8.'Wege, die wir gingen'

Lesung Barbe Maria Linke im Gemeindehaus 'Uns Tauflucht' in Neuendorf am 31.8.'Wege, die wir gingen'


 

Mittwoch, 31. 8., 19  Uhr

Ort:
Ev. Gemeindehaus "Uns Tauflucht" in Neuendorf, Krämerstr. 4

 

Die Berliner Autorin Barbe Maria Linke
liest aus Wege, die wir gingen, 12 Frauen aus Ost-und Westdeutschland geben AUSKUNFT

Eintritt frei.


 

wegecoverBarbe Maria Linke
Wege, die wir gingen
Zwölf Frauen aus West- und Ostdeutschland geben Auskunft
Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Rita Süßmuth

Geest-Verlag 2015
ISBN 978-3-86685-513-7
16.80 Euro

 

Der gesellschaftliche Rahmen, in den wir hineinwachsen, in dem wir leben und arbeiten, lieben und leiden – er prägt und formt unsere Biographien. Die Berliner Schriftstellerin Barbe Maria Linke hat zwölf Frauen aus Ost- und Westdeutschland zu den Wegen befragt, die sie gegangen sind. Aus diesen Interviews hat sie ein sehr aufschlussreiches und poetisches Buch gemacht, das zum Nachdenken anregt: Was ist wirklich wichtig?
Dr. Georg Schwikart, Bonn

 

-

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

veranstaltungsdatum: 

31. August 2022

Lesungen: 

31.08.22