Woche von November 13, 2017

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
Ganztägig
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Before
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lilo Almstadt & Heinz Meyer: Deine Hilfe macht Mut. Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe an der Grundschule Hoya

Lilo Almstadt & Heinz Meyer: Deine Hilfe macht Mut. Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe an der Grundschule Hoya

 


  

Am 14. 11. um 19.00 Uhr in der Grundschule Hoya

 

 

Lilo Almstadt

& Heinz Meyer

Deine Hilfe macht Mut

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Geest-Verlag 2017

 

Kapitel 1    Ankunft in Deutschland

Kapitel 2    Das Leben in Deutschland – eine völlig neue Situation

Kapitel 3    Mögliche Auswirkungen von Fluchterlebnissen

Kapitel 4    Auf die Geflüchteten zugehen
                   Ayse kann ein Lächeln zaubern
 
Kapitel 5    Flüchtlinge berichten

Kapitel 6    Wie und wo man sich als ehrenamtlicher Helfer einbringen kann
                   Ein Funke springt über
                   Der schönste Tag
          
Kapitel 7    Helfen beim Spracherwerb
                   Geschirrspülen mit Toilettenreinigungsmittel
 
Kapitel 8    Helfen bei der Wohnungssuche
                   Zwei gute Feen in Aktion
 
Kapitel 9    Gezielte Sachspenden-Abgabe

Kapitel 10  Helfen bei der Kinderbetreuung

Kapitel 11  Die Betreuung minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge
                   Liebe auf den ersten Blick
                      Der Vormund mit den drei Schützlingen
                   Gegen Windmühlen kämpfen
               
Kapitel 12  Hilfe für ehrenamtliche Helfer
                    Kennenlernen beim syrischen Kaffeetrinken
                    Ein gut funktionierendes Team

 

veranstaltungsdatum: 

14. November 2017

Lesungen: 

14.11.17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Man bezahlte den Kuckuckseiern den Rückflug. Cornelia Petmecky liest aus dem Roman von Nicoleta Craita Ten´o

Man bezahlte den Kuckuckseiern den Rückflug. Cornelia Petmecky liest aus dem Roman von Nicoleta Craita Ten´o


 


Man bezahlte den Kuckuckseiern den Rückflug.                                                       

Cornelia Petmecky liest aus dem Roman von Nicoleta Craita Ten´o                 
Am 25. November wird weltweit der „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ begangen. Das nahmen die Stadtbibliothek Bremen und die ZGF (Bremer Zentralstelle für                die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau) zum Anlaß, zu diesem Thema die Schauspielerin und Regisseurin Cornelia Petmecky für eine Lesung zu engagieren,               die am 15. November um 19 Uhr in der Krimi – Bibliothek im 2. Stock der Zentralbibliothek stattfindet.  
Die Bremer Künstlerin hat hierfür den Roman "Man bezahlte den Kuckuckseiern den Rückflug"  der jungen rumänischen Autorin Nicoleta Craita Ten'o ausgewählt und für eine Lesung bearbeitet.
 
Im Mittelpunkt der Geschichte steht das 18-jährige Romamädchen Magdalena.  Zusammen mit ihrem Vater kommt sie im Winter 2005 mit einem Dreimonatsvisum aus Rumänien nach Hamburg. Das Motiv des Vaters ist, gemeinsam mit seiner Tochter als Straßenmusiker so viel Geld zu erspielen, das die Hoffnungslosigkeit und bittere Armut in der Heimat ein Ende hat. Schon gleich zu Beginn ahnt man, daß dieser Traum sich nicht erfüllen wird. Oder doch?
 
Mit ihren ersten Schritten in den Hamburger Flughafen hinein, glaubt sich vor allem  Magdalena im Paradies angekommen zu sein. Zum ersten Mal in ihrem Leben spürt sie, beim Anblick von so viel Pracht und Schönheit, einen ersten Funken eigenen Lebenswillen und entwickelt im Laufe der Zeit ungeahnte Kräfte. Magda schmiedet einen Plan, denn sie will dieses „Elysium“ nie mehr verlassen. Den Preis, den sie dafür bezahlt, ist hoch. Aber, so viel sei schon einmal verraten, es gibt am Ende Grund zur Hoffnung.
 
Nicoleta Craita Ten´o erzählt einfühlsam und gleichzeitig lakonisch die Geschichte einer jungen Frau, die in ihrem kurzen Leben vor allem Gewalt und Elend erlebt hat. Gleichzeitig gelingt ihr das Kunststück, bei diesem schwierigen Thema immer wieder einen feinen Humor aufblitzen zu lassen. Die junge Autorin und Wahl – Bremerin wurde schon mehrfach für ihre Arbeiten ausgezeichnet. 

2013 wurde sie Gewinnerin des Bremer Autorenstipendiums 2013 aus. Aus dem Juryurteil über diesen Roman: (…) Nicoleta Craita Ten´o lässt uns bei der Lektüre des Romans durch ihre Sprachkraft die uns umgebende Welt mit anderen Augen sehen. Zugleich gewährt sie uns Einblicke in das Leben eines Romamädchens, die uns beinahe unfassbar erscheinen. Verbale und körperliche Gewalt umgeben sie fast ein ganzes Leben."(…)                                                                         
 
Wer Cornelia Petmecky Auftritte kennt weiß, dass auch diese Lesung ein intensives Erlebnis zu werden verspricht. Die Presse schreibt über sie: (…) Cornelia Petmecky hat eine besondere Gabe. Sie kann mit ihrer Stimme Welten vor dem geistigen Auge entstehen lassen, die Zuhörer verzaubern und in ein fantastisches Wunderland entführen (…) Achimer Kreisblatt, (…) und wieder klebte das Publikum an Cornelia Petmecky Lippen.(…) Weser-Kurier.
 
Die Lesung ist eine gemeinschaftliche Veranstaltung der Stadtbibliothek Bremen und  der Bremer Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) zum 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. 
 
Die Autorin wird bei der Veranstaltung anwesend sein. Außerdem gibt es einen Büchertisch.
 
                                                                                                                                                                 Mittwoch, den 15. November um 19 Uhr  MAN BEZAHLTE DEN KUCKUCKSEIERN DEN RÜCKFLUG                                                      von Nicoleta Craita Tenó.                                                           Die Schauspielerin Cornelia Petmecky liest den Roman in gekürzter Fassung.  Krimibibliothek der Stadtbibliothek Bremen  Am Wall 201, 28195 Bremen (barrierefrei)  Vorbestellung: 0421 361 44 65,   Eintritt: 5€, ermäßigt 3€,   Hartz4 - und Grundsicherungsbezieher haben kostenlosen Eintritt.

 

veranstaltungsdatum: 

15. November 2017

Lesungen: 

15.11.17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Grundschule Bühren zu Besuch im Verlag

Grundschule Bühren zu Besuch im Verlag

Nach dem tollen Buchprojekt der Grundschule Bühren kommen SchülerInnen und Lehrerinnen am Donnerstag, den 16. November zu Besuch in den Verlag. Schließlich wollen Sie jetzt auch sehen, wie ein bch gedruckt wird und was sonst noch alles im Verlag gemacht wird.Während die eine Hälfte der Schüler den Verlag besichtigt, gibt es für die andere Hälfte eine Lesung im Spieker.

Wir freuen uns schon sehr auf den Besuch.

veranstaltungsdatum: 

16. November 2017

Lesungen: 

16.11.17
 
Besuch der Grundschule Bühren im Verlag

Besuch der Grundschule Bühren im Verlag

Am 16. November besucht die Grundschule Bühren mit allen Kindern den Geest-Verlag. Während eine Gruppe den Verlag besichtigt und erklärt bekommt, wie ein Buch entsteht, bekommt die andere Gruppe im Spieker in Langförden eine Lesung.

Wir freuen uns sehr auf den Besuch.

veranstaltungsdatum: 

16. November 2017

Lesungen: 

16.11.17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Cornelia Koepsell liest aus 'Lauf weg, wenn du kannst' bei Osiander Memmingen in Kooperation mit dem Frauenhaus Memmingen

Cornelia Koepsell liest aus 'Lauf weg, wenn du kannst' bei Osiander Memmingen in Kooperation mit dem Frauenhaus Memmingen


 


esung

Cornelia Koepsell

Lauf weg, wenn du kannst!

In Kooperation mit dem Frauenhaus Memmingen – Verein zum Schutz misshandelter Frauen und Kinder e. V.

Eine junge Frau verliebt sich Hals über Kopf in einen Mann, der sich als Psycho und Schläger entpuppt. Er treibt sie in die Kriminalität, so dass sie eine lange Gefängnisstrafe absitzen muss. In der Haft beginnt sie zu schreiben. Nach ihrer Entlassung versucht sie sich eine kleine bürgerliche Existenz aufzubauen. Als es fast gelungen ist, taucht der Psychopath wieder auf und will ihr alles kaputt machen …

Cornelia Koepsell, Jahrgang 1955, lebt in Augsburg, wo sie auch als Poetry Slammerin bekannt ist. Ihr Debütroman Das Buch Emma erschien 2013 im Geest Verlag.

Cornelia Koepsell: Lauf weg, wenn du kannst!

12,00 Euro

in den WARENKORB
 
 

Veranstaltung

Cornelia Koepsell - Lauf weg, wenn du kannst!

Ort

OSIANDER Memmingen, Maximilianstraße 3 1/2

Datum

16.11.2017

 

veranstaltungsdatum: 

16. November 2017

Lesungen: 

16.11.17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Karin Gloger liest aus dem Roman „Zügel des Lebens“ in Sarstedt
17.11.17
 
 
 
 
Vorstellung des Wesermarsch-Lesebuches „Alltag“,
17.11.17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kreative Schreibwerkstatt Bonn liest über 'Liebe und andere Katastrophen'

Kreative Schreibwerkstatt Bonn liest über 'Liebe und andere Katastrophen'

Herzliche Einladung zum

 

 

O B E R K A S S E L E R  L I T E R A T U R H E R B S T

Der Eintritt ist frei,    Hutspenden sind willkommen!

 

 

 

18. NOVEMBER - 18.00 UHR                                                                                                                                                                                                                                                                     

Privathaus Schmitz

Basaltstraße 7

Bonn-Oberkassel

„Liebe und andere Katastrophen“

Kreative Schreibwerkstatt Bonn mit Monika Mannel,

Bernd Schröder (Tenor) und Hermann von Asunció(Klavier) werden Liebeslieder von Robert Schumann erklingen lassen. Ein Abend in Kooperation mit dem Kulturbeutel e.V., Bonn-Oberkassel

 

Mitglieder der Kreativen Schreibwerkstatt Bonn unter Leitung von Monika J. Mannel werden ein literarisches Feuerwerk der Liebe entfachten und diese in ihren vielfältigen Facetten aus ihren eigenen Werken darstellen. Was hat der „säuselnde Wind“ mit der Liebe zu schaffen? Oder Europa? Kleine und große Gesten, kleine und große Gefühle werden der Liebe gerecht.

veranstaltungsdatum: 

18. November 2017

Lesungen: 

18.11.17
 
 
Jenny Schon liest aus dem Roman " ... halbstark" bei Primobuch in Berlin
18.11.17
 
Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können

Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können

Am Samstag findet der Vortrag "Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können." von der Autorin und taz Journalistin Ulrike Herrmannin der Kulturmühle statt.

veranstaltungsdatum: 

18. November 2017

Lesungen: 

18.11.17