Allgemeine News

Heike Avsar liest am 8.07. aus „Der tiefe Fall des Herrn P.“ im 'Morgenstern' in Berlin-Steglitz

Freitag, den 08.07.2022

um 19:30 Uhr

 Heike Avsar liesr aus

„Der tiefe Fall des Herrn P.“

Morgenstern - Antiquariat und Café

Schützenstraße 54

in 12165 Berlin Steglitz

 

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten.

 

Jenny Schon - Mit Geist und Witz Dem Komponisten und Dichter E.T.A. Hoffmann zum 200. Todestag

Jenny Schon


Mit Geist und Witz
Dem Komponisten und Dichter E.T.A. Hoffmann
(* 24. Januar 1776 in Königsberg, Ostpreußen; † 25. Juni 1822 in Berlin)
zum 200. Todestag


Ob Ideal ob Wirklichkeit
Du kannst daran zerbrechen
Der schnöde Alltag weit und breit
Wird deine Klugheit rächen

Der Kater ist ein kleiner Wicht
Nicht zugetan der wahren Kunst
Der Künstler lebt die weite Sicht
Doch Kater Murr nur seine Brunst

E.T.A. Hoffmann hat den Widerspruch

Karin Monteiro-Zwahlen - Sprachwandel


Karin Monteiro-Zwahlen, Chapela (Spanien)
Sprachwandel

Wieder wird der Raum enger,
dünner die Luft,
und plötzlich reden deine Freunde
eine Sprache, die du zwar kennst,
aber noch nie verstanden hast,
und sie sagen Wörter,
die wie Schottersteine
über ihre Zungen rollen
oder wie Gewehrschüsse zwischen
ihren Lippen hervorzischen,
und sie tun, als ob
sie schon immer so geredet hätten
und wie wenn du es wärst,
die die alten Wörter so verdreht,
dass man sie nicht mehr verstehen kann,

Thomas Maria Mayr - Demonstration

Thomas Maria Mayr, Kirchheimbolanden
Demonstration

Ich wünsche
Guten Tag
und treffe

auf verdutzte Reaktionen
hochgekrempelt
von gestiefelten Buben
Reinigkeit und unser Recht und frei - von Andersdenkenden
Alte Zöpfe
tragen
rote Fahnen

Erde ist braun
stimmt

Alles ist so verhakt

Ich frage
Wie geht es Ihnen

und Gerede kommt auf
Arbeitslosigkeit Ängste Abgehangensein
und jede Frage und jede Antwort
wird komplizierter
 

Dietrich Machmer - Keimzelle des Widerstands

Dietrich Machmer, Seevetal
Keimzelle des Widerstands

Wie geschaffen war ich für dieses Leben.
Alles, was ich wollte, konnte ich mir denken.

Die Seele baumelte gleichmütig in Bodennähe.
Das Denken fiel mir in den Schoß.

Meinen Unterhalt bezog ich aus Zufällen.
Ich lehnte mit dem Rücken am freien Raum.

Nichts fehlte. Es gab so viele Krankheiten
wie Gesundheiten. Keine hielt mich auf.

Ich konnte mich einfach gehen lassen
und immer bleiben an keinem bestimmten Ort.

50 Jahre leben mit restless legs - Grenzerfahrungen bei der Suche nach Heilung und Heil. Hrsg. von Maria Anna Leenen)

restless legs - eine weithin noch unbekannte Krankheit. Ständiges Kribbeln in den Beinen, Ruhe- und Schlaflosigkeit bis zur völligen Erschöpfung. Maria Anna Leenen gibt hier die Geschichte einer inzwischen 85jährigen Ordensscheester heraus, die ein Leben mit dieser Krankheit meisterte.

Seiten